Ältere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rekrutieren

Wie auch Sie von der „Generation Erfahrung“ profitieren können

  • Wer ältere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rekrutiert, profitiert von einem hohen Erfahrungswissen.
  • Durch eine gezielte Ansprache können Sie ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer für sich gewinnen.
  • Durch Wissens- und Erfahrungstransfer sind altersgemischte Teams produktiver!

Download Handlungsempfehlung

Rekrutierung der Generation 50 Plus: Was sind die Vorteile?

  1. Die Generation 50Plus bietet ein wichtiges Potenzial zur Fachkräftesicherung in Zeiten des demographischen Wandels, der mit einer Alterung des Erwerbspersonenpotenzials einhergeht. Daher gilt es zum einen, ältere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen zu halten, aber zum anderen auch, bei Neueinstellungen explizit Ältere als mögliche Zielgruppe in den Blick zu nehmen.
  2. In ihrem Berufsleben haben sich Ältere viel Erfahrung und Fachwissen angeeignet und verfügen häufig über belastbare Netzwerke, von denen auch Ihr Unternehmen profitieren kann. Aufgrund ihrer Erfahrung gehen sie zudem mit mehr Besonnenheit an neue Herausforderungen heran, als jüngere und unerfahrenere Kolleginnen und Kollegen.
    „Junge Fachkräfte sind vielleicht schneller – aber die Älteren kennen die Abkürzungen.“
  3. Nutzen Sie die unterschiedlichen Sichtweisen von Jung und Alt und kombinieren Sie Erfahrung, Kreativität und Innovationskraft. Denn: Altersgemischte Teams sind produktiver! Hilfreiche Tipps für die Umsetzung erhalten Sie in der Handlungsempfehlung zum „Wissens- und Erfahrungstransfer“.
  4. Kurze Einarbeitungszeiten und klassische Arbeitstugenden sind weitere Vorteile älterer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie sind loyal, haben eine hohe Arbeitsmotivation, arbeiten sehr qualitätsbewusst und zuverlässig.
  5.  Unter älteren Fachkräften ist die Fluktuation geringer. Ältere Fachkräfte wollen häufig nicht mehr ihre Karriere durch Jobwechsel vorantreiben.
  6. Wenn Sie ältere Arbeitslose einstellen, bestehen erweiterte Möglichkeiten, einen Eingliederungszuschuss durch die Bundesagentur für Arbeit bzw. das zuständige Jobcenter zu erhalten. Eine Broschüre mit Informationen für Arbeitgeber (Stand: Februar 2017) finden sie hier.

Rekrutierungswege: Wo finden Sie ältere Fachkräfte für Ihr Unternehmen?

Fachkräfte über 50 Jahren finden Sie beispielsweise bei diesen Internetangeboten:

  • SES – Senior Experten Service: Vermittelt vor allem kleinen und mittleren Unternehmen Expertinnen und Experten, die sich bereits im Ruhestand befinden. Die Seniorexperten unterstützen Ihr Unternehmen bei konkreten Projekten und anderen befristeten Tätigkeiten für einen Zeitraum zwischen 4 Wochen und 6 Monaten.
  • Online-Jobbörsen für Ältere: Im Internet gibt es Jobbörsen, die sich auf Ältere spezialisiert haben. Sie können dort zum Beispiel Stellenangebote veröffentlichen und nach geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern suchen.

Weiterführende Informationen

  • Das Demographie-Netzwerk: Hier erhalten Sie Informationen zur Sicherung des Fachkräftebedarfs mit Älteren sowie zu spezifischen Besonderheiten bei der Einstellung und Beschäftigung älterer Mitarbeiter.
  • Der Bundesverband der deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) informiert in seiner Ausgabe kompakt (November 2017) "Ältere Arbeitnehmer" über die Notwendigkeit, den demografischen Herausforderungen mit der Beschäftigung Älterer zu begegnen.
  • Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales veröffentlicht regelmäßig Fortschrittsreports zum Thema "Altersgerechte Arbeitswelt". Alle bisherigen Berichte finden sie hier.
  • Im diesem Kurzbericht des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung erhalten Sie unter anderem einen Überblick über die Erfahrungen, die Unternehmen bei der Neueinstellung älterer gemacht haben.

Mehr zu diesem Thema auf KOFA.de:

Wissens- und Erfahrungstransfer

Wissen ist eine wichtige Ressource. Maßnahmen für den Wissensaustausch sind Lerntandems oder interne Datenbanken. mehr

Umfeldanalyse

Bei der Umfeldanalyse werden Daten aus der Unternehmensumwelt ausgewertet, die für die Fachkräftesicherung von Bedeutung sind. mehr

Personalbedarfsplanung

Durch eine regelmäßige Personalbedarfsplanung stellen Sie sicher, dass gegenwärtig und zukünftig ausreichend Personal zur Verfügung steht. mehr

Ältere Mitarbeiter im Gartenfachhandel

Erfolg und Leistung ist keine Frage des Alters: Die Düsing GmbH &Co.KG setzt auf die Kompetenzen älterer Mitarbeiter. mehr

Ältere Bewerber rekrutieren

Die Fahrion Engineering GmbH rekrutiert gezielt Ingenieurinnen und Ingenieure über 45 Jahre und kann so Fachkräfteengpässen erfolgreich entgegenwirken. mehr

Altersstrukturanalyse

Welche personalpolitischen Maßnahmen sind sinnvoll, wenn die Belegschaft immer älter wird? Seit einigen Jahren analysiert die Wicke GmbH & Co. KG regelmäßig die Altersstruktur des Familienunternehmens. mehr

Fachkräfteengpässe in Unternehmen 1/2015

KOFA-Studie Fachkräfteengpässe in Unternehmen 1/2015: Altersstruktur in Engpassberufen. Viele ältere Arbeitskräfte sind bald zu ersetzen. Das kann Engpässe verschärfen. mehr

Preisträger ICUnet.AG

ICUnet.AG wurde mit dem Unternehmenspreis für mehr Willkommenskultur ausgezeichnet. mehr

Preisträger InnoGames GmbH

InnoGames GmbH setzt auf Mitarbeiter aus der ganzen Welt und wurde dafür mit dem Unternehmenspreis für seine Willkommenskultur ausgezeichnet. mehr

Preisträger KS ATAG TRIMET Guss GmbH

Die KS ATAG TRIMET Guss GmbH wurde mit dem Unternehmenspreis für Willkommenskultur des BMWi ausgezeichnet und stellt sich in einem kurzen Video vor. mehr

Januar 2015 - Fachkräfteengpässe und Ältere

Thema des Monats: In absehbarer Zeit verlässt die Babyboomer-Generation den Arbeitsmarkt. Dies wird den Wettbewerb um Fachkräfte verschärfen. mehr

Oktober 2017 - Ältere

Arbeitnehmer im Alter von 50 Jahren und älter nehmen eine immer wichtige Rolle in vielen Teams ein. Ältere beschäftigen bringt Unternehmen viele Vorteile, den Ihrer Erfahrung können viele im Unternehmen profitieren. mehr

Feedback geben