Gute Karriereseite

Die Visitenkarte Ihres Unternehmens

Karrierewebseite

Jemand erfährt von Ihnen als Arbeitgeber auf einer Messe, von einem Freund, in den sozialen Medien oder über eine Stellenbörse – mit großer Wahrscheinlichkeit folgt dieser Schritt als nächstes: „Klick“, ab ins Internet und nachgeschaut, wie sich das Unternehmen auf der Karriereseite präsentiert. Chance verpasst, wenn es dann gar keine Webseite gibt, oder keinen extra Karriere-Bereich auf dem sich das Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber vorstellt.

Eine Karriereseite ist bei der Gewinnung von Mitarbeitenden von entscheidender Bedeutung. Sie ist an 365 Tagen im Jahr, 24 Stunden am Tag die Werbeplattform im Internet, um potenzielle Bewerberinnen und Bewerber von Ihnen als Arbeitgeber zu begeistern und sich von den Wettbewerbern abzuheben. 

Eine Karriereseite ist ein eigener Bereich auf der Unternehmenswebseite mit:

  • Informationen über den Arbeitgeber
  • Einblicken in Unternehmenskultur und Team
  • aktuellen Stellenangeboten
  • Möglichkeiten zur Bewerbung

Ziel einer Karriereseite: Aus interessierten Besucherinnen und Besuchern der Webseite Bewerbende zu machen. Nutzen Sie unsere Checkliste für Ihre gelungene Karriereseite. 

Download Checkliste Karriereseite (PDF)

Seien Sie authentisch auf Ihrer Karriereseite

Zeigen Sie, was Sie als Arbeitgeber ausmacht und von der Konkurrenz unterscheidet. Geben Sie Einblicke in den Arbeitsalltag in Ihrem Unternehmen. Meiden Sie Floskeln. Arbeiten Sie stattdessen heraus, wofür Sie stehen und werden Sie dabei ganz konkret. Kommunizieren Sie nichts, was sie nicht halten können. Welche Vorzüge bietet Ihr Unternehmen, was kann der Bewerbende bei Ihnen erwarten?

Interessant sind:

  • Unternehmenskultur
  • Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Angebote zur Vereinbarkeit beispielsweise von Beruf und Familie oder Informationen zu flexiblen Arbeitszeitmodellen 
  • Weitere Benefits wie Sportangebote, Coaching oder vermögenswirksame Leistungen

Bewerberinnen und Bewerber sind neben den Informationen zu der Tätigkeit und Entlohnung auch sehr an den Benefits und dem Betriebsklima des Unternehmens interessiert. Geben Sie Einblicke in gemeinsame Unternehmungen oder lassen Sie Ihre Beschäftigten von eigenen Erfahrungen berichten: Warum haben sie sich für Ihr Unternehmen entschieden, warum arbeiten sie gerne dort oder was spricht aus ihrer Sicht für Sie als Arbeitgeber?

Nutzen Sie Fotos und Videos, um den Interessenten zu ermöglichen, sich ein realistisches Bild von Ihrem Unternehmen zu machen. Stellen Sie Ihr Team vor. Dies kann in Form von Bildern, Steckbriefen oder auch durch kurze Videos geschehen. Idealerweise zeigen Sie Ihre Beschäftigten bei der Arbeit. Auf diesem Weg können sich Bewerberinnen und Bewerber ein besseres Bild von dem Alltag in Ihrem Unternehmen machen. Nutzen Sie keinesfalls Bilder, die Sie im Internet auf Bilddatenbanken kaufen können – sie sind alles andere als authentisch! Hier geht es nicht um Hochglanz und eine schöne Fassade, sondern darum, dass potenzielle Interessenten einen echten Einblick in Ihr Unternehmen bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lernen Sie gute Umsetzungsbeispiele kennen und erhalten Sie wertvolle Tipps und Tricks für den Auf- und Ausbau Ihrer Karriereseite.

Sprechen Sie die Zielgruppen passend an

Eine gute Karriereseite orientiert sich an den Informationswünschen derer, die die Webseite besuchen. Unterscheiden Sie auf der Karriereseite nach Möglichkeit zwischen den verschiedenen Bewerbergruppen. Legen Sie für sich fest, wen Sie ansprechen möchten und finden Sie heraus, was diese Menschen vom Arbeitgeber erwarten und was sie interessiert. Sprechen Sie dafür mit Beschäftigten, die diesen Gruppen angehören. Junge Auszubildende wollen anders angesprochen werden als Personen mit langjähriger Berufserfahrung. Bewerberinnen und Bewerber wünschen sich ganz konkrete Informationen. Also geben Sie umfänglich und detailliert Auskunft – mit so wenig Text wie nötig und so viel Bild, Grafik und Video wie möglich. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Machen Sie Ihre Karriereseite lebendig und authentisch mit eigenen Videos. Wie das geht, erfahren Sie hier.

Karriereseite: Bewerbung leicht gemacht

Gestalten Sie den Bewerbungsprozess so einfach wie möglich („One Click“). Benötigen Sie wirklich ein Anschreiben? Halten Sie es so einfach wie möglich: Vielleicht reicht es, wenn die oder der Interessierte Name und Telefonnummer hinterlässt, und Sie melden sich bei ihr oder ihm. Oder Sie integrieren ein Online-Bewerbertool auf Ihrer Karrierewebsite. So ist eine Bewerbung in wenigen Minuten möglich und die erste Hürde genommen.

Beschreiben Sie Ihren Bewerbungsprozess transparent: Wie kann man sich am besten bei Ihnen bewerben? Wie sieht der Prozess genau aus? Nennen Sie immer eine Ansprechperson und schaffen Sie Nähe, indem Sie ein freundliches Bild der Person neben den Kontaktmöglichkeiten platzieren.

Wenn möglich, integrieren Sie ein Online-Bewerbertool auf Ihrer Karrierewebsite. So ist eine Bewerbung in wenigen Minuten möglich und die erste Hürde genommen.

Schlüssige Navigation auf Ihrer Karriereseite

Die Basis für eine gelungene Karriereseite ist ein eingängiges und intuitives Menü. Nur wenn die Webseite übersichtlich und eine klare Struktur zu erkennen ist, gelangen Bewerberinnen und Bewerber an die für Sie relevanten und passenden Inhalte. Die Menüleiste soll präsent auf der Startseite ersichtlich sein und sich farblich von dem Seitendesign abheben. Um es Besucherinnen und Besuchern der Webseite einfacher zu machen, ist es sinnvoll mit Unterseiten zu arbeiten. Zum Beispiel unter der Rubrik „Berufe“ die verschiedenen Berufsgruppen verorten. 

Die technische Gestaltung Ihrer Karriereseite ist mittlerweile kein Hexenwerk mehr. Es gibt zahlreiche Plattformen wie WordPress, wix oder Jimdo, mit denen Sie Ihre Karriereseite kostengünstig und einfach erstellen können. Hier finden Sie beispielsweise Designvorlagen und können ohne Programmierkenntnisse Ihre Inhalte einpflegen. Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihre Karriereseite auch für mobile Geräte wie Smartphone oder Tablet optimiert ist.

Download Übersicht Navigation und Technik (PDF)

Elektrobau Coburg hat eine sehr gute Karriereseite. Wir zeigen Ihnen in diesem Video, warum die Seite so gut ist, und geben Ihnen anhand des Beispiels praxisnahe Tipps zur Umsetzung.

So wird Ihre Karriereseite gefunden

Um im Internet gefunden zu werden, ist es wichtig, die Karriereseite und die dort angebotenen Stellenausschreibungen suchmaschinenoptimiert zu gestalten. Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) bedeutet, dass Sie die Inhalte Ihrer Webseite so anpassen, dass Ihre Sichtbarkeit bei Suchmaschinen, wie zum Beispiel Google oder Bing erhöht wird und Ihre Webseite gefunden wird. 
Zum einen sollten Sie dafür für jede ausgeschriebene Stelle eine eigene Unterseite mit eigenem Link erstellen, sodass die Stellenausschreibung einzeln aufrufbar ist und von Suchmaschinen identifiziert werden kann. Zum anderen sollten Sie jeder einzelnen Unterseite ein sogenanntes Keyword geben, über das Sie bei den Suchmaschinen gefunden werden wollen. Ein Keyword beschreibt den Suchbegriff, um den sich der Text dreht und den die Nutzer einer Internet-Suchmaschine in die Suchmaschine eingeben.

Um ein Beispiel zu nennen: Sie suchen zur Ergänzung für Ihr Team ein/e Automechatroniker/in. Dann sollten Sie “Automechatroniker/in” als Keyword verwenden. Das bedeutet, dass Sie im Text der Stellenausschreibung häufig das Wort “Automechatroniker/in” benutzen. Insbesondere sollte das Keyword im Titel der Stellenausschreibung vorkommen. 

Achten Sie auch darauf, dass Sie in den Texten einfach verständliche Begriffe nutzen und keine internen Abkürzungen verwenden. Integrieren Sie auch die Möglichkeit, Ihre Stellen per E-Mail oder Social Media zu teilen. So erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Stellenausschreibungen und machen Werbung für Ihr Unternehmen. 
 

Feedback geben