Betrieblichen Ausbildungsplan erstellen

Ihre neuen Auszubildenden sind gefunden - jetzt geht es an die Erstellung des Ausbildungsplans

Sie müssen zum ersten Mal einen betrieblichen Ausbildungsplan erstellen oder wollen den bisher bestehenden Plan aktualisieren und verbessern? Warum es sich lohnt, sich ein bisschen Zeit für diese Aufgabe zu nehmen, ist schnell zusammengefasst. Ein gut durchdachter betrieblicher Ausbildungsplan bietet allen an der Ausbildung beteiligten Personen in Ihrem Betrieb eine gute Orientierung für den Arbeitsalltag, Ausbildungsinhalte und die nächsten Stationen im Betrieb.
Das aber natürlich nur, wenn Sie es geschafft haben, eine gute Struktur zu finden. Dabei hilft Ihnen das KOFA. Im folgenden Video erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie vorgehen können.

In dem obenstehenden Video sehen Sie, dass die Ausbildungsordnungen (AO) der verschiedenen Ausbildungsberufe ein guter Ausgangspunkt für die Erstellung Ihres betrieblichen Ausbildungsplans sind. Die gültigen AO finden Sie hier, auf den Webseiten des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). Informationen rund um das Thema Ausbildung finden Sie auch in unserer Handlungsempfehlung „Duale Berufsausbildung“ inklusive einer Checkliste „Zusatzqualifikationen in der Ausbildung“.

Weitere Arbeitshilfen:

  • Umsetzungshilfen des BIBB aus der Schriftenreihe „Ausbildung gestalten
  • Handreichung des Projekts „Berliner AusbildungsQualität“ (BAQ)
  • Buchempfehlung: Brand, Ulrich et al. (2012), Sackmann - das Lehrbuch für die Meisterprüfung: Teil IV: Berufs- und Arbeitspädagogik

Mehr zu diesem Thema auf KOFA.de:

Auszubildende finden

Um Ausbildungsplätze zu füllen ist es empfehlenswert, schon früh auf das eigene Unternehmen aufmerksam zu machen. So funktionieren Schulkooperationen und Co. mehr

Überregionale Rekrutierung von Auszubildenden

Sie finden keine Auszubildenden? Sprechen Sie potenzielle Bewerber in anderen Regionen an. Wir zeigen, wie es funktionieren kann. mehr

Duale Berufsausbildung

Die gleichzeitige Ausbildung in Betrieb und Berufsschule verbindet Theorie und Praxis. Für Betriebe ist das eine effektive Methode, junge Fachkräfte für sich zu gewinnen. mehr

Schulkooperationen im Maschinenbau

Über Schulkooperationen sucht die Albert Koch Maschinen- und Vorrichtungsbau GmbH den Kontakt zu möglichen Auszubildenden. Auch Jugendliche mit Förderbedarf spricht das Unternehmen an. mehr

Flüchtlinge im Bäckereipraktikum

Die einen suchen Auszubildende, die anderen eine Zukunft. Über die Einstiegsqualifizierung der Bundesagentur für Arbeit haben die Bremer Backstube und drei Flüchtlinge in einem Praktikum zusammengefunden. mehr

Maschinenbauer bildet Flüchtling aus

Beim Maschinenbauunternehmen Albert Koch GmbH macht ein junger Afghane seine Ausbildung zum Industriemechaniker. Das Unternehmen kann sich vorstellen, weitere Flüchtlinge auszubilden. Lesen Sie mehr. mehr

KOFA-Studie 2/2014: Fachkräfteengpässe in Unternehmen

KOFA-Studie Fachkräfteengpässe in Unternehmen 2/2014: Zahlreichen Unternehmen fällt es schwer, geeignete Auszubildende für ihre vakanten Stellen zu finden. mehr

KOFA-Studie 3/2015: Fachkräfteengpässe in Unternehmen

KOFA-Studie Fachkräfteengpäss ein Unternehmen 3/2015: Der Ausbildungsmarkt für Engpassberufe. Erfahren Sie, wie der Ausbildungsmarkt in Ihrer Region und Ihren Ausbildungsberufen aussieht. mehr

Inklusion von Menschen mit Behinderung in der dualen Berufsausbildung

Am 13. April fand die Auftaktveranstaltung des KOFA zum Thema Inklusion in der dualen Berufsausbildung in Berlin statt. Nach der Begrüßung durch BMWi-Staatssekretärin Iris Gleicke und die Behindertenbeauftragte des Bundes, Verena Bentele, wurden Ergebnisse erarbeitet. Aus diesen wurden konkrete Handlungsempfehlungen für KMU abgeleitet. mehr

Menschen mit Behinderung ausbilden

Sie spielen mit dem Gedanken, Jugendliche mit Behinderung auszubilden? Wir informieren Sie über Herausforderungen und zeigen Ihnen Unterstützungsangebote. mehr

Inklusiv ausbilden

Sie suchen einen Partner bei der Ausbildung von Jugendlichen mit Behinderung? – Der Kontakt über ein Berufsbildungswerk ist eine gute Möglichkeit, meint Joachim Trabold. mehr

Feedback geben

Ihre Meinung ist gefragt!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil und helfen Sie uns, unser Angebot für Sie noch besser zu machen. Alle Fragen lassen sich in max. 5 Minuten beantworten. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Jetzt teilnehmen