Flüchtlinge integrieren

Es gibt zahlreiche Fördermaßnahmen, die Arbeitgeber bei der Integration von Flüchtlingen in den Betrieb nutzen können. Wir empfehlen Ihnen unser interaktives Video „So integrieren Sie Flüchtlinge“ auf der linken Seite. Sie erhalten hier Informationen, wie Sie geflüchtete Menschen in Ihrem Unternehmen beschäftigen können - sei es in Form eines Praktikums, einer Ausbildung oder als Fachkraft. Wichtig dabei: Unternehmen müssen die Integration nicht alleine stemmen. Erfahren Sie hier, welche Fördermaßnahmen und finanziellen Unterstützungen Ihnen zustehen. 

Sie sind Arbeitgeber und möchten Geflüchtete in Ihrem Unternehmen integrieren? Welche einzelnen Schritte es bei der Integration zu beachten gibt und wo Sie Unterstützung finden, erfahren Sie in unserem KOFA-Wegweiser "So gelingt die Intergration von Flüchtlingen".


Praktika, Ausbildung, Beschäftigung - die Möglichkeiten Geflüchtete aufzunehmen sind vielfältig. Erfahren Sie, welche Maßnahmen Sie, als Unternehmen, ergreifen können. >> mehr

Bei der Einstellung von Flüchtlingen in den Betrieb kommen insbesondere rechtliche Fragen auf. Antworten auf diese und weitere Fragen haben wir hier für Sie zusammengestellt. >> mehr

Bei der Integration von Geflüchteten sind Betriebe nicht alleine. Unterstützung gibt es von Willkommenslotsen sowie durch verschiedene Fördermaßnahmen und Initiativen. >> mehr

Unternehmen können dazu beitragen, dass Geflüchtete zu vollwertigen Mitgliedern eines Teams werden, z. B. durch Sprachförderung und einer gelebten Willkommenskultur. >> mehr

Was haben eine Bremer Backstube und ein hessisches Maschinenbau-Unternehmen gemeinsam? Sie suchen nach Fachkräften. Und sie geben Flüchtlingen eine Chance. >> mehr

In dieser Rubrik widmen wir uns regelmäßig den unterschiedlichsten Themenschwerpunkten. Aktuell im Fokus: Das Engagement von Unternehmen bei der betrieblichen Integration von Flüchtlingen. >> mehr

Ihre Meinung ist gefragt!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil und helfen Sie uns, unser Angebot für Sie noch besser zu machen. Alle Fragen lassen sich in max. 5 Minuten beantworten. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Jetzt teilnehmen