Personalwesen in Zeiten der Digitalisierung

Was hat Digitalisierung mit dem Personalwesen in meinem Unternehmen zu tun?

Durch die Digitalisierung entstehen ganz unterschiedliche neue Anforderungen. Diese werden zum Beispiel von außerhalb durch Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner, Wettbewerbern, Kundinnen und Kunden oder künftige Bewerberinnen und Bewerber an Sie herangetragen. Gleichzeitig entstehen durch die technologische Entwicklung und die zunehmende Vernetzung Optimierungsmöglichkeiten für Ihre Geschäftsprozesse.

Mit dem aktuellen Thema des Monats möchte das KOFA Ihnen Impulse zur Gestaltung der Personalarbeit im Zusammenhang mit der Digitalisierung auf den Weg geben. Denn bei aller Technikbegeisterung sind es Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Entwicklungsprozesse im digitalen Wandel aktiv umsetzen und mit denen Sie Ihre Geschäftsmodelle gemeinsam zukunftssicher machen.

Auswirkungen von Digitalisierung auf Ihr Geschäftsmodell

Durch das Internet und Plattformen zum Vertrieb von Waren und Dienstleistungen steigt die Transparenz auf den Märkten, die für Ihr Unternehmen relevant sind. Es treten neue, teilweise überregionale Konkurrenten in die Märkte ein. Es ist wichtig, Produkte, Arbeitsprozesse und Kommunikationswege mit Ihren Geschäftspartnern sowie Kundinnen und Kunden auf den Prüfstand zu stellen. In unserem neuen Online-Text zeigen wir Ihnen, wie Sie mit einfachen Mitteln prüfen können, ob Sie Ihr Geschäftsmodell durch digitale Prozesse noch optimieren können.

     

Bedeutung von Change Management und Führung 4.0

Veränderungsprozesse fallen nicht allen Menschen leicht. Die Nutzung von digitalen Tools zur Kommunikation und zur Zusammenarbeit, die elektronische Ablage, Weiterbildungsangebote mit digitalen Medien und Vieles mehr sind Beispiele für betriebliche Funktionen, die sich im Zeitalter der Digitalisierung verändern. Die Einführung neuer Werkzeuge und neuer Abläufe und der damit verbundene Umstellungsprozess sollte durch Maßnahmen des Change Management begleitet werden. Eine Einführung in das Thema finden Sie in folgendem Online-Text.

Ein dynamisches und von Wettbewerb geprägtes Unternehmensumfeld wird von vielen Mitarbeitenden als sehr schnelllebig empfunden. Deshalb benötigen sie in Zeiten der Digitalisierung eine verlässliche Führung. Für Führungskräfte ist es wichtig, Vertrauen und Transparenz aufzubauen. Gleichzeitig sollten sie ihre Vorbildfunktion bewusst ausfüllen. Einen Überblick zur Führung 4.0, inklusive der Checklisten zur virtuellen Zusammenarbeit und passenden Online-Tools, finden Sie in diesem Online-Text sowie in diesem Video:

Führung 4.0

Dinge auch einmal anders machen: Agiles Projektmanagement

Viele Entwicklungen in Unternehmen im Zusammenhang mit der Digitalisierung können nur schwer langfristig vorhergesagt und geplant werden. Das klassische Projektmanagement gerät an Grenzen und die festen Projektstrukturen, die in Form von Arbeitspaketen vorab geplant und über Jahre hinweg strukturiert abgearbeitet werden, sind oft nicht mehr zielführend. Agiles Projektmanagement ermöglicht es Ihnen schnell zu funktionierenden Lösungen zu kommen und diese im laufenden Prozess anzupassen. Einen Überblick zu diesem Thema finden Sie in unserem neuen Online-Text.

Wie Sie Ihre Fachkräfte langfristig sichern

Zur erfolgreichen Gestaltung der Digitalisierung benötigen Sie passend qualifizierte Köpfe. Die ohnehin recht angespannte Fachkräftesituation wird durch die gesteigerte Nachfrage nach „digitalen Kompetenzen“ künftig in ausgewählten Berufen und Branchen noch verschärft werden . Doch birgt die Digitalisierung auch in dieser Hinsicht sehr große Chancen. Beispielsweise können Sie online einen Beitrag zur Stärkung Ihrer Arbeitgebermarke leisten und Sie können moderne Wege der Rekrutierung von Fachkräften nutzen.

Neben der Rekrutierung von Fachkräften spielt auch die Aus- und Weiterbildung der eigenen Belegschaft eine große Rolle in der Fachkräftesicherung. Eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft zeigt allerdings, dass trotz einer sehr weitern Verbreitung von digitalen Technologien, die Digitalisierung in der betrieblichen Ausbildung noch nicht so weit verbreitet ist. Dabei eröffnet die Digitalisierung auch in der Ausbildung große Chancen. Das KOFA-Praxisbeispiel „E-Learning in der Ausbildung“ zeigt, wie E-Learning einen wichtigen Beitrag zur Ausbildung leisten kann.

Nutzen Sie die Inhalte im KOFA Dossier „Digital aus- und weiterbilden“, um Ihre Bildungsangebote inhaltlich und methodisch auf den neuesten Stand zu bringen.

Weitere Informationen rund um die Digitalisierung

Mehr zu diesem Thema auf KOFA.de:

Interne Unternehmensanalyse

Mit Hilfe der Unternehmensanalyse finden Sie die Stärken und Schwächen Ihres Unternehmens heraus. Nur wer diese kennt, kann erfolgreich handeln. mehr

Online-Rekrutierung

Online-Rekrutierung bietet viele Vorteile: Sie können Ihre Kosten senken und vakante Stellen schneller besetzen. Hier finden Sie viele Tipps zum Thema. mehr

E-Learning - Lernen mit digitalen Medien

Nutzen Sie die Potentiale von E-Learning für Ihre betriebliche Aus- und Weiterbildung. Hier finden Sie Informationen zu Ihrem Einstieg. mehr

Altersgemischte Teams für Digitalisierung

Seit etwa zehn Jahren beschäftigt sich der Anlagenbauer Münstermann aus Telgte mit dem Thema Digitalisierung. Die Firma setzt vor allem auf altersgemischte Teams – und macht damit gute Erfahrungen. mehr

Digitalisierung im Malerfachbetrieb

Malermeister Frank Oswald setzt konsequent auf digitale Prozesse. Der Erfolg gibt ihm Recht. Seit er seinen Betrieb auf digitales Arbeiten umgestellt hat, sei sein Gewinn massiv angestiegen. mehr

Digitalisierung im Handwerk

Digitalisierung und Handwerk – passt das zusammen? Die Tischlerei Kasper zeigt, dass das geht. Lassen Sie sich inspirieren, wie Digitalisierung auch Ihr Unternehmen weiterbringen kann. mehr

Qualifizierung für die digitale Zukunft

Bereits ein Drittel aller Unternehmen beschäftigt sich hierzulande intensiv mit dem Thema Digitalisierung und ist sich der großen Bedeutung des Internets für ihre Geschäftsaktivitäten bewusst. mehr

KOFA-Studie 1/2016: Fachkräfteengpässe in Unternehmen

KOFA-Studie Fachkräfteengpässe in Unternehmen 1/2016 - Berufe mit Aufstiegsfortbildung: Zwischen Fachkräfteengpässen und Digitalisierung mehr

Die Digitalisierung der Arbeitswelt

Geht die Digitalisierung zu Lasten von Arbeitsplätzen? Welche Tätigkeiten könnte künftig die Technik übernehmen? Ein Interview mit Dr. Oliver Stettes vom IW Köln. mehr

Mit betrieblicher Qualifizierung fit für die Digitalisierung?

Im Rahmen der Fachkräftewoche 2015 fand der Experten-Workshop „Mit betrieblicher Qualifizierung fit für die Digitalisierung?“ des KOFA in Berlin in den Raumen des BMWi statt. Gekommen waren Vertreterinnen und Vertreter aus Unternehmen, Verbänden und öffentlichen Einrichtungen, um mit den Veranstaltern vom Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) zum Thema zu diskutieren. mehr

„Digitalisierung lohnt sich“

Was bedeutet Digitalisierung für KMU? Und wie können sich Betriebe auf eine digital vernetzte Arbeitswelt vorbereiten? Ein Experteninterview mit Dr. Vera Demary vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln. mehr

Führung 4.0

Was ist Führung 4.0? Lesen Sie hier, wie Sie 4.0 in Ihrem Unternehmen integrieren und was Sie dabei beachten müssen. mehr

Feedback geben

Ihre Meinung ist gefragt!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil und helfen Sie uns, unser Angebot für Sie noch besser zu machen. Alle Fragen lassen sich in max. 5 Minuten beantworten. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Jetzt teilnehmen