Zurück

Zusätzliche Hilfen für den Mittelstand beschlossen

Die Bundesregierung hat heute (06.04.2020) in der Corona-Krise zusätzliche Hilfen für den Mittelstand beschlossen. Mit einem neuen Kreditprogramm sollen vor allem mittelständische Firmen einfacher mit dringend notwendigen Krediten versorgt werden. Unternehmen von 11 bis 250 Beschäftigten erhalten ab sofort Darlehen von maximal drei Monatsumsätzen beziehungsweise bis zu 500.000 Euro bei bis zu 50 Beschäftigten und bis zu 800.000 Euro bei über 50 Beschäftigten.

Das beschlossene Schnellkreditprogramm sieht vor, dass die Banken Kredite vergeben können, ohne eine Prüfung der weiteren Entwicklung des jeweiligen Unternehmens vorzunehmen.

Voraussetzung für eine Kreditvergabe:

Die Unternehmen dürfen hierfür zum 31. Dezember 2019 nicht in Schwierigkeiten gewesen sein und müssen "geordnete wirtschaftliche Verhältnisse" aufweisen. Die Firma muss außerdem mindestens seit Anfang 2019 am Markt aktiv gewesen sein und eine „ordentliche wirtschaftliche Tätigkeit verrichten.

Mehr Informationen erhalten Sie zeitnah auf den Seiten der KfW-Bank: https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html.

Feedback geben