Zurück

Neuer KOFA-Kompakt – Fachkräftereport für Mai 2020

Der aktuelle KOFA-Kompakt „Fachkräftereport für Mai 2020“ zeigt auf, wie unterschiedlich stark die verschiedenen Berufsbereiche von der Corona-Krise betroffen sind. Besonders stark hat die Arbeitskräftenachfrage im Bereich „Kaufmännische Dienstleistungen, Warenhandel, Vertrieb, Hotel und Tourismus“ abgenommen. Die Fachkräfteengpässe sind in diesem Bereich deutlich zurückgegangen. Anders gestaltet sich die Situation im Berufsbereich „Bau, Architektur, Vermessung und Gebäudetechnik“. Hier ist der Stellenrückgang deutlich geringer, sodass hier Fachkräfteengpässe auch in der Krise weitgehend bestehen bleiben. 

Auch auf der Ebene einzelner Berufe zeigen sich ebenfalls deutliche Unterschiede in der Entwicklung der Arbeitskräftenachfrage. Auf der einen Seite gibt es Berufe, beispielsweise in der Hotellerie und Gastronomie, in denen weitere Stellenrückgänge zu verbuchen sind. Auf der anderen Seite gibt es einige Berufe, in denen trotz der anhaltenden Corona-Krise im Mai dieses Jahres (wieder) mehr Stellen ausgeschrieben wurden als noch im Vormonat April. Dies betrifft insbesondere sogenannte versorgungsrelevante Berufe wie beispielsweise die Sozialverwaltung und -versicherung, die Fachkrankenpflege oder die Chemie- und Pharmatechnik. 

Die gesamte KOFA-Kompakt-Studie finden Sie hier

Feedback geben