Zurück

KOFA Kompakt: Fachkräftereport für Oktober 2020

Der aktuelle KOFA Kompakt zum Arbeitsmarkt im Oktober zeigt auf, wie unterschiedlich stark die verschiedenen Berufsbereiche und Berufe von der Corona-Krise betroffen sind. Im Vergleich zum Vormonat ist die Arbeitskräftenachfrage in fast allen Berufsbereichen gestiegen. Den stärksten Zuwachs bei der Arbeitskräftenachfrage im Vergleich zum Vormonat verzeichnet der Bereich „Unternehmensorganisation, Buchhaltung, Recht und Verwaltung” gefolgt von „Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit” sowie „Rohstoffgewinnung, Produktion und Fertigung”. In allen drei Bereichen war im September 2020 noch ein Rückgang der Arbeitskräftenachfrage zu beobachten.

Auch auf der Ebene einzelner Berufe zeigen sich deutliche Unterschiede in der Entwicklung der Arbeitskräftenachfrage. Die Nachfrage nach Fachkräften und Experten in der Luft- und Raumfahrttechnik sinkt weiter, hier begann der Stellenrückgang jedoch bereits vor der Krise. Bei den Spezialisten sinkt die Nachfrage besonders bei Aufsichtskräften in der Hauswirtschaft und Verbraucherberatung sowie der Öffentlichkeitsarbeit.

Es gibt allerdings auch einige Berufe, in denen trotz der anhaltenden Corona-Krise im Oktober dieses Jahres wieder mehr Stellen ausgeschrieben wurden als noch im Vormonat September. Dies betrifft zum Beispiel Fachkräfte der Überwachung und Steuerung des Eisenbahnverkehrsbetriebes, diese sind seit längerem von Engpässen betroffen. Die Nachfrage steigt aber auch in Berufen, die nicht von Engpässen betroffen sind, beispielsweise in der Textilherstellung, der Sozialarbeit oder bei den Mathematikerinnen und Mathematikern.

Den gesamten KOFA Kompakt finden Sie hier.

Feedback geben