Zurück

KfW- Sonderprogramm gestartet  

Unternehmen, die wegen der Corona-Krise vorübergehend in Finanzierungsschwierigkeiten geraten sind, können einen Kredit beantragen, mit dem Investitionen und Betriebsmittel finanziert werden. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier:“ Es kommt jetzt darauf an, den Unternehmen schnell und unbürokratisch zu helfen. Eine wichtige Säule ist der Zugang zu Liquidität.“ Verbesserte Kreditbedingungen, niedrige Zinssätze und eine vereinfachte Risikoprüfung der KfW bei Krediten bis 3 Millionen Euro, sollen die Wirtschaft erleichtern. „Die Auszahlung erfolgt schnellstmöglich, denn wir wissen, dass für viele Unternehmen jede Woche zählt“, so Altmaier weiter. 

Was bedeutet das für KMU? 

Kleine, mittelständische und große Unternehmen, die bis zum 31.12.2020 nicht in Schwierigkeiten waren, können ab sofort Anträge über ihre Hausbank stellen. Die Auszahlungen sollen schnellstmöglich erfolgen und eine einfache und unbürokratische Antragsbearbeitung wird sichergestellt. So erleichtert eine höhere Haftungsfreistellung durch die KfW bis zu 90 Prozent bei Banken und Sparkassen die Kreditvergabe. KfW-Vorstandsvorsitzender Dr. Günther Bräunig: „Noch nie haben wir ein Programm so schnell startklar bekommen. Der Bund übernimmt fast vollständig die Haftung und die Kreditmargen sind extrem niedrig.“

Alle wichtigen Informationen finden Sie auf der Webseite der KfW.

Feedback geben