Zurück

Jahresrückblick 2019: Highlights des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA)

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Zeit, um Bilanz zu ziehen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) schauen auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück. Auf Vorträgen in ganz Deutschland kamen sie mit knapp 5.000 Arbeitgebern und Multiplikatoren in Kontakt. Hängen geblieben sind fruchtbare Diskussionen und wichtige Impulse für die Weiterentwicklung unserer Formate und Themen. 

Unsere Top-5-Highlights aus dem Jahr 2019 haben wir hier für Sie zusammengetragen:

Top 1: Interaktive Karte zu regionalen Engpässen

Die Bereitstellung zuverlässiger Informationen über die Fachkräftesituation in Deutschland ist eine unserer Kernaufgaben. Seit diesem Jahr erhalten unsere User einen noch besseren Überblick über regionale und branchenspezifische Engpässe. Über 35.000 Datenpunkte werden anhand einer interaktiven Karte intuitiv dargestellt. Nutzen Sie dieses Angebot und finden Sie heraus, wie es in Ihrer Region aussieht: 

https://www.kofa.de/fachkraefteengpaesse-verstehen/regionale-engpaesse


Top 2: Studie mit Indeed und Personalwirtschaft zur Fachkräftegewinnung trotz Fachkräftemangels

Das KOFA konnte 2019 erneut renommierte Kooperationspartner gewinnen: Ein Beleg dafür ist die gemeinsame Studie des KOFA, der Jobseite Indeed und der Fachzeitschrift Personalwirtschaft. Die Untersuchung zeigt auf, dass nur 43 Prozent der Unternehmen eine strategische Personalplanung betreiben. Die Unternehmen nutzen unterschiedliche Recruiting-Strategien und -Kanäle. Kostenpflichte Stellenangebote auf Online-Jobbörsen gehören dabei zu den meistgenutzten Kanälen. 500 Teilnehmer informierten sich in einem Webinar über die Studienergebnisse. Hier können auch Sie alle relevanten Inhalte nachlesen: 

https://www.kofa.de/service/publikationen/detailseite/news/kofa-studie-12019-wie-unternehmen-trotz-fachkraeftemangel-mitarbeiter-finden


Top 3: Digitale Bildung als Zukunftsthema

Das KOFA hat sein Informationsangebot im Dossier „Digital aus- und weiterbilden“ 2019 kontinuierlich ausgebaut. Um das Unterstützungsangebot noch besser auf die Bedarfe von KMU auszurichten, hat das KOFA eine repräsentative Unternehmensbefragung zum Thema E-Learning durchgeführt. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass Praxisbeispiele aus Unternehmen als Inspiration eine große Rolle für die Einführung von E-Learning spielen. Auch konkrete Handlungsempfehlungen zur Ausbildung 4.0 hat das KOFA für Sie erarbeitet. Sie suchen eine Einführung in das Thema Digitale Bildung? – Dann empfehlen wir Ihnen auch unseren Podcast


Top 4: Wegweiser – Inklusion im Betrieb

Im Frühjahr 2019 hat das KOFA gemeinsam mit der Aktion Mensch einen Design-Thinking-Workshop durchgeführt. Befragt wurden Personalverantwortliche sowie Arbeitnehmer mit Behinderung. Ein Ergebnis dieses Workshops war: Kommunikation ist ein wichtiger Schlüssel für eine gelungen Inklusion im Betrieb. Basierend auf diesem Workshop haben das KOFA und die Aktion Mensch gemeinsam einen Inklusions-Wegweiser für die betriebliche Praxis erstellt. Bestellen können Sie die Publikation hier: 

https://www.kofa.de/service/publikationen/detailseite/news/wegweiser-inklusion-im-betrieb


Top 5: Tipps zur Fachkräftesicherung für den Unternehmensalltag

Unsere User suchen Tipps zu konkreten Fragen. Zum Beispiel, wie eine Unternehmensanalyse durchgeführt wird. Die Handlungsempfehlung zu diesem Thema wurde am vergangenen Jahr am häufigsten abgerufen. 2019 sind eine Reihe von Praxis-Tipps entstanden, die Fragen der Personalarbeit alltagstauglich beantworten. Das KOFA erklärt zum Beispiel in Text und Video, wie Führungskräfte ein Bewerbungsgespräch vorbereiten und durchführen. Oder wie es Ausbildungsbetrieben gelingt, einen Ausbildungsplan zu erstellen. In unserem Podcast „KOFA auf dem Sofa“ führen externe Experten Unternehmen in Themen wie Resilienz, Jobsharing oder E-Recruiting ein. 

Sie suchen mehr praktische Tipps? – Dann empfehlen wir Ihnen unsere YouTube-Playlist „Personalarbeit organisieren und durchführen / Coaching für Unternehmer“ oder die kostenfreie Anmeldung bei einem unserer Webinare

Feedback geben