Zurück

„InklusionsMacher“ – Start-up Programm für bundesweite Inklusionsideen

Angehende Unternehmerinnen und Unternehmer möchten mit schöpferischer Kraft etwas Neues auf die Beine stellen. Nicht Jede/r ist dabei aber vorrangig gewinnorientiert, mitunter möchten einige bereits mit ihrer Geschäftsidee die Gesellschaft positiv beeinflussen und bei sozialen Herausforderungen helfen. Für sogenannte Sozialunternehmer mit dem Ziel Menschen mit Behinderung zu unterstützen gibt es ab Februar 2019 die Möglichkeit am neuen Gründungsprogramm „InklusionsMacher“ im Social Impact Lab Bonn teilzunehmen. 

Gesucht werden Innovationen von Gründern und Gründerinnen, die psychische, physische oder sprachliche Barrieren abbauen und die gesellschaftliche Teilhabe fördern möchten. Die Zielgruppe des Programmes setzt sich aus angehenden Gründern und Gründerinnen des gesamten Bundesgebietes, wie auch der Schweiz und Österreich zusammen. Auch Intrapreneure, also Innovationsträgerinnern und -träger innerhalb von bereits existierenden Unternehmen, können teilnehmen.

Haben Sie bereits eine Projektidee, um Inklusion in der Arbeitswelt zu stärken, und fühlen Sie sich angesprochen? 

Dann bewerben Sie sich noch bis zum 16.Februar für das sechsmonatige Stipendienprogramm.

Die ausgewählten Gründungsanwärterinnen und -anwärter erhalten anschließend ein sechsmonatiges Stipendienprogramm. Im Rahmen dieses Programms haben sie die Chance, Ihre Ideen mit Hilfe professioneller Unterstützung des Innovationslabor in Bonn auszuarbeiten und zu entwickeln.

Nähere Informationen zum Programm sowie zur Online Bewerbung finden Sie unter: 
https://bonn.socialimpactlab.eu/programme/inklusionsmacher/

Ihre Meinung ist gefragt!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil und helfen Sie uns, unser Angebot für Sie noch besser zu machen. Alle Fragen lassen sich in max. 5 Minuten beantworten. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Jetzt teilnehmen