Zurück

Gut vorbereitet auf die Digitalisierung

Eine aktuelle Studie des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) untersucht die Anpassungsfähigkeit von Büroberufen und ob diese durch den technischen Wandel und die Automatisierung gefährdet sind. Die Autorinnen und Autoren nehmen besonders die Veränderungen, welche Büroberufe seit den 1980er Jahren durchlaufen, unter die Lupe. Ihr Fazit: Die Büroberufe sind gut auf die Digitalisierung und den technischen Wandel vorbereitet. Neue Technologien und deren Nutzung ist für die Beschäftigten schon lange Alltag.  

Die Komplexität der Büroberufe ist vor allem in den letzten 15 Jahren rasant angestiegen und die Aufgabenprofile haben sich erweitert. Um mit dem technischen Wandel Schritt zu halten sind Büroberufe immer flexibler, anpassungsfähiger, autonomer und mobiler geworden. Ein Großteil der rund 6 Millionen Bürobeschäftigten sieht sich deshalb gut gerüstet für die neuen Anforderungen durch technische Veränderungen. Die Studie zeigt außerdem, dass sich die duale Ausbildung in Büroberufen stetig den neuen Anforderungen angepasst hat und gut auf den technischen Wandel vorbereitet ist.  

Handlungsempfehlungen, Praxisbeispiele und Checklisten rund um das Thema Change Management und Digitalisierung finden Sie unter www.kofa.de

Feedback geben