Zurück

Forschungsprojekt zur Integration von Auszubildenden

Das Forschungsprojekt „Integration @ Work“ der Universität Konstanz sucht Kammern, Unternehmen und Auszubildende, die mit Ausbildungsstart im Herbst 2020 an einer Studie zur Integration von Auszubildenden mit Migrationshintergrund am Arbeitsmarkt teilnehmen. Das Projekt wird im Rahmen der Exzellenzstrategie von Bund und Ländern durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.  

Neueingewanderte können künftig eine zentrale Rolle bei der Bekämpfung des Fachkräftemangels in Deutschland einnehmen. Bereits 2015 machten Jugendliche mit Migrationshintergrund dem Ausbildungsreport des DGB zufolge 27 Prozent aller Auszubildenden in Deutschland aus. Die Abbruchquote ist bei Auszubildenden mit Migrationshintergrund allerdings deutlich höher als bei Auszubildenden ohne Migrationshintergrund. Das Projekt verfolgt daher die Frage, wann die Integration in Unternehmen und damit die Ausbildung erfolgreich ist, und welche Hindernisse sich besonders für neuzugewanderte Auszubildende ergeben. 

Das Projekt begleitet Unternehmen und Auszubildende, mit und ohne Migrationshintergrund, während der gesamten Ausbildung mit mehreren Befragungen. Am Ende des Projekts sollen praxisfreundliche Handlungsempfehlungen entwickelt werden, die Unternehmen unterstützen sollen, die Abbruchquoten zu verringern.  

Alle weiteren Informationen zum Projekt, den Teilnahmemöglichkeiten und der Anmeldung finden Sie online unter: https://www.integrationatwork.de.

Feedback geben