Zurück

Digitaler Girls' & Boys' Day

Im Moment ist Berufsorientierung pandemiebedingt nicht so möglich, wie vor der Krise. Um den Jugendlichen trotzdem einen Einblick ins Berufsleben zu ermöglichen, werden digitale Berufsorientierungsangebote gemacht. So soll der kommende Girls' & Boys' Day am 22. April überwiegend online stattfinden.

Die Organisatorinnen und Organisatoren vom Girls' & Boys' Day bieten dazu einen Leitfaden für digitale Angebote an: Leitfaden für digitale Angebote. Natürlich können auch weiterhin, unter Beachtung der Hygieneregeln, Angebote in Präsenz auf der Seite des Girls' Day bzw. Boys' Day eingestellt werden.  
Auf einem Ideenboard hat das „Kompetenzzentrums Technik · Diversity · Chancengleichheit“ viele Anregungen für die Gestaltung eines digitalen Praktikumstages gesammelt.

Weitere Informationen: 

Der Girls' & Boys' Day ist nur eine Möglichkeit, um zukünftige Auszubildenden und/oder Fachkräfte auf sich aufmerksam zu machen. Auf unseren KOFA-Seiten finden Sie noch mehr Material, zum Beispiel zu Schulkooperationen, Azubi-Rekrutierung über soziale Netzwerke oder zur Ansprache von Studienabbrecherinnen und -abbrechern

Sie überlegen, ein Praktikum für Schülerinnen und Schüler zur Berufsorientierung in digitaler Form anzubieten? Wie das gelingt, verraten wir Ihnen hier. Außerdem veranstalten wir am 21. April um 14 Uhr zum Thema „Digitales Praktikum“ ein KOFA-Webinar, zu dem Sie sich hier anmelden können.

Auch unser Podcast KOFA auf dem Sofa steht am 21. April im Zeichen des Girls' & Boys' Day. Wir dürfen Elke Büdenbender, Schirmherrin der Initiative Klischeefrei, bei uns auf dem Sofa begrüßen und sprechen über Rollenklischees bei der Berufswahl. Hören Sie gerne rein.

Feedback geben