Zurück

Die Zukunft ist digital – die Berufsausbildung auch

Die Digitalisierung ist eine der zentralen Herausforderungen für unsere Gesellschaft. Damit das Fachpersonal in der dualen Berufsausbildung optimal auf diesen Wandel vorbereitet wird und die Inhalte und Prozesse in der Ausbildung den Anforderungen des digitalen Wandels gemäß gestalten können, wurde das Netzwerk Q 4.0 ins Leben gerufen. Das „Netzwerk zur Qualifizierung des Berufsbildungspersonals im digitalen Wandel“ ist ein gemeinsames Projekt des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) und den Bildungswerken der Wirtschaft, welches per Zuwendung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird.

Die Ziele? Eine zeitgemäße duale Ausbildung und ein bundesweiter Standard zur Qualifizierung des Berufspersonals. Dies soll mit regionalen Koordinierungsstellen erreicht werden, die branchenspezifisch für eine starke Vernetzung der Unternehmen sorgen und passgenaue Qualifizierungsangebote entwickeln und umsetzen. Dieser sehr praxisorientierte Prozess wird fortlaufend vom IW empirisch begleitet. Hierdurch werden Qualifizierungsbedarfe identifiziert und Erkenntnisse für die Praxis gewonnen.

Forschungsergebnisse und Best-Practice-Beispiele werden regelmäßig publiziert und sowohl auf einer öffentlichen, vom Netzwerk ausgerichteten Halbzeit-, als auch einer Abschlusskonferenz vorgestellt.

Weitere Informationen zum Projekt und der zugehörigen Dachinitiative des BMBF finden Sie hier.

Feedback geben