Zurück

Anerkennung ausländischer Fachkräfte trotz Pandemie auf Höchststand

Trotz der Corona-Pandemie wurden im Jahr 2020 so viele ausländische Berufsabschlüsse anerkannt wie noch nie. Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) teilt unter Bezug auf Daten des Statistischen Bundesamts mit, dass letztes Jahr 44.800 ausländische Berufsabschlüsse vollständig oder teilweise anerkannt wurden.

Dies entspricht einer Zunahme um 5 Prozent gegenüber 2019. Zwei Drittel der Anerkennungen entfallen auf den Gesundheitsbereich und dabei insbesondere auf Ärztinnen und Ärzte sowie Krankenpflegende. Ein Fünftel stammt aus nicht-reglementierten Berufen. Darunter fallen auch duale Ausbildungsberufe, in welchen der Fachkräftemangel besonders ausgeprägt ist.

Während die Zahl der Anerkennungen gestiegen ist, ist die Zahl der gestellten Anträge, vermutlich Corona-bedingt, gesunken. Der Großteil der anerkannten Fachkräfte absolvierte seine Ausbildung in Bosnien und Herzegowina sowie Serbien.

Lesen Sie hier die IW-Nachricht.

Informationen zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen, finden Sie hier.

Informationen, wie Sie internationale Fachkräfte erfolgreich rekrutieren und integrieren, erhalten Sie hier.

Feedback geben