Zurück

17.000 Betriebe ohne Bewerbung auf ihre Ausbildungsplätze

Den Ergebnissen der Ausbildungsumfrage des DIHK zufolge konnten 34 Prozent der befragten Unternehmen 2017 ihre Lehrstellen nicht besetzen. Dies sei der höchste Wert, der jemals bei der jährlichen Umfrage ermittelt wurde, so DIHK-Präsident Eric Schweitzer.

Im vergangenen Jahr erhielten 17.000 Betriebe auf ihre ausgeschriebenen Ausbildungsplätze keine Bewerbung. Im Jahr 2016 galt dies nur für 15.500 Unternehmen.

Der DIHK-Präsident versteht dies als Warnung, dass dem Fachkräftemangel in Deutschland entgegen gewirkt werden muss. 2017 sei es bereits gelungen, wieder mehr Studienabbrecher und mehr Abiturienten für eine duale Ausbildung zu gewinnen. Dennoch müsse ein höherer Anteil der Schulabgänger für die berufliche Bildung gewonnen werden.

Die vollständigen Ergebnisse der Ausbildungsumfrage des DIHK finden sie hier.

Feedback geben