Praxisbeispiel: Ältere Bewerber rekrutieren

Die Fahrion Engineering GmbH in Kornwestheim plant und realisiert Veränderungen an Produktionsanlagen und komplette Fabriken für Industriekunden. Anlässe sind u. a. Hoch- oder Rückläufe, Verlagerungen, Fusionen oder Aufspaltungen, Änderungen in Produktmix und Fertigungstiefe oder Rationalisierungen. Schwerpunktkunden sind metall- und kunststoffverarbeitende Unternehmen.

Das Unternehmen sah sich aufgrund stetiger Abgänge qualifizierter Ingenieurinnen und Ingenieure mit einem erheblichen Personalengpass konfrontiert. Alle Anstrengungen, neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu rekrutieren, schlugen fehl, obwohl nicht nur Stellenanzeigen in Printmedien und Online-Jobbörsen geschaltet, sondern auch Arbeitsvermittlungen und eigene Beschäftigte kontaktiert worden waren. Nur eine von sechs vakanten Stellen konnte auf Basis dieser Bemühungen besetzt werden.

Eine Analyse der eingegangenen Bewerbungen ergab, dass sich darunter keine einzige Bewerbung von über 45-jährigen Ingenieurinnen und Ingenieuren befand. Da die Fahrion GmbH jedoch vor allem an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit langer Berufserfahrung interessiert ist, wurde eine weitere Anzeige geschaltet, die nun explizit Ältere ansprach – mit dem Titel: „Mit 45 zu alt – mit 55 überflüssig? Wir suchen Ihre Berufs- und Lebenserfahrung…“ Daraufhin gingen im weiteren Verlauf mehr als 500 Bewerbungen ein. Viele der Bewerberinnen und Bewerber hatten die Hoffnung schon aufgegeben, jemals wieder eine Anstellung zu finden. Trotz langjähriger Berufserfahrung in verantwortlichen Positionen waren viele Unternehmen schon im Voraus nicht an älteren Fachkräften interessiert.

Fahrion konnte dagegen sämtliche vakanten Stellen besetzen, sogar neue Stellen schaffen und außerdem einen Pool mit potenziell im Bedarfsfall anzuwerbenden Fachkräften einrichten.

Zur Unternehmenswebseite

Mehr zu diesem Thema auf KOFA.de:

Ältere

Nutzen Sie die Berufserfahrung der Generation 50plus und rekrutieren Sie gezielt Ältere. Ältere Fachkräfte sind leistungsfähig und gut ausgebildet. mehr

Wissens- und Erfahrungstransfer

Wissen ist eine wichtige Ressource. Maßnahmen für den Wissensaustausch sind Lerntandems oder interne Datenbanken. mehr

Umfeldanalyse

Bei der Umfeldanalyse werden Daten aus der Unternehmensumwelt ausgewertet, die für die Fachkräftesicherung von Bedeutung sind. mehr

Ältere Mitarbeiter im Gartenfachhandel

Erfolg und Leistung ist keine Frage des Alters: Die Düsing GmbH &Co.KG setzt auf die Kompetenzen älterer Mitarbeiter. mehr

Altersstrukturanalyse

Welche personalpolitischen Maßnahmen sind sinnvoll, wenn die Belegschaft immer älter wird? Seit einigen Jahren analysiert die Wicke GmbH & Co. KG regelmäßig die Altersstruktur des Familienunternehmens. mehr

Wissenstransfer durch Lerntandems

Lernpartnerschaften bewahren die Wilhelm Lambrecht GmbH vor dem Verlust von wichtigem Erfahrungswissen. mehr

Fachkräfteengpässe in Unternehmen 1/2015

KOFA-Studie Fachkräfteengpässe in Unternehmen 1/2015: Altersstruktur in Engpassberufen. Viele ältere Arbeitskräfte sind bald zu ersetzen. Das kann Engpässe verschärfen. mehr

Preisträger ICUnet.AG

ICUnet.AG wurde mit dem Unternehmenspreis für mehr Willkommenskultur ausgezeichnet. mehr

Preisträger InnoGames GmbH

InnoGames GmbH setzt auf Mitarbeiter aus der ganzen Welt und wurde dafür mit dem Unternehmenspreis für seine Willkommenskultur ausgezeichnet. mehr

Preisträger KS ATAG TRIMET Guss GmbH

Die KS ATAG TRIMET Guss GmbH wurde mit dem Unternehmenspreis für Willkommenskultur des BMWi ausgezeichnet und stellt sich in einem kurzen Video vor. mehr

Januar 2015 - Fachkräfteengpässe und Ältere

Thema des Monats: In absehbarer Zeit verlässt die Babyboomer-Generation den Arbeitsmarkt. Dies wird den Wettbewerb um Fachkräfte verschärfen. mehr

Oktober 2017 - Ältere

Arbeitnehmer im Alter von 50 Jahren und älter nehmen eine immer wichtige Rolle in vielen Teams ein. Ältere beschäftigen bringt Unternehmen viele Vorteile, den Ihrer Erfahrung können viele im Unternehmen profitieren. mehr

Feedback geben