ME-Starter

Region

Berlin, Brandenburg

Ziel

Das Programm soll Geflüchteten den Weg in eine duale Ausbildung erleichtern

Beschreibung

Die Maßnahme hilft Unternehmen, Einstiegsqualifizierungen in Kombination mit dem Tarifvertrag Förderjahr für junge Geflüchtete anzubieten. In einem sechs- bis zwölfmonatigen Programm lernen die Teilnehmer den betrieblichen Alltag und die wichtigsten Aufgabenfelder in Metall- und Elektroberufen kennen. Während dieser Zeit werden sie zudem an der Berufsschule unterrichtet. Nach erfolgreichem Abschluss ist die Aufnahme einer dualen Ausbildung möglich.  Der Landesverband Berlin-Brandenburg der Metall- und Elektroindustrie (VME) finanziert die tarifliche Praktikumsvergütung der ersten 100 Plätze für ein halbes Jahr. Der VME unterstützt zudem bei der Bewerbersuche und Bewältigung bürokratischer Hürden.

Anknüpfungsmöglichkeiten für Unternehmen

Unternehmen erhalten bürokratische und finanzielle Unterstützung und können potenzielle Azubis kennen lernen.

Zielgruppe

Geflüchtete und VME-Mitgliedsunternehmen

Anbieter

Landesverband Berlin-Brandenburg der Metall- und Elektroindustrie (VME)

Ansprechpartner

Thoralf Marks, Tel.: +49 30 31005-209, Email: Marks[at]vme-net.de

Weiterführende Informationen

Informationen zur Initiative

Kategorien

Berufsvorbereitung, Einstiegsqualifizierung, Finanzielle Unterstützung, Informationen für Unternehmen, Praktika

Download Steckbrief

Feedback geben

Ihre Meinung ist gefragt!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil und helfen Sie uns, unser Angebot für Sie noch besser zu machen. Alle Fragen lassen sich in max. 5 Minuten beantworten. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Jetzt teilnehmen