Praxisbeispiel: Einstiegsqualifizierung für Flüchtlinge

Wie Bierbaum-Proenen (BP) einen geflüchteten Jugendlichen für die Ausbildung vorbereitet

Das Kölner Traditionsunternehmen Bierbaum-Proenen (BP) wollte in der Flüchtlingskrise einen Beitrag leisten – und einem jungen Menschen eine berufliche Einstiegsqualifizierung in der neuen Heimat bieten. Für das Ausbildungsjahr 2016/17 hat Personal-Chef Ralf Pluskotta deshalb einen zusätzlichen Ausbildungsplatz geschaffen. Über das Bewerber-Portal www.workeer.de hat er ganz gezielt nach einem geflüchteten Jugendlichen als Bewerber gesucht. Und er hat einen qualifizierten Bewerber finden können.

Seit Dezember 2015 durchläuft Mohammad Hussein aus Syrien eine „Einstiegsqualifizierung“. In Syrien hatte der junge Mann BWL studiert. Fünf Tage die Woche arbeitet er jetzt Vollzeit im Betrieb. An drei Abenden in der Woche besucht er zusätzlich einen Sprachkurs, der von BP bezahlt wird.

„Die Einstiegsqualifizierung war für uns genau die richtige Maßnahme, um Mohammad auf die anspruchsvolle Ausbildung hier in Deutschland vorzubereiten“, erklärt Personalchef Pluskotta. „Zum Beispiel üben wir mit ihm jetzt schon Fachbegriffe, die er in der Berufsschule auf Deutsch kennen muss.“ Wie das Unternehmen Mohammad Hussein genau unterstützt, sehen Sie in unserem Video.

Zur Unternehmenswebseite

Links

  • Dossier: Flüchtlinge integrieren (zum Dossier)
  • Aus der Praxis: Bericht aus der Sprachschule (zum Bericht)
  • Download Übersicht Ausbildung von Flüchtlingen (PDF: Übersicht)

Mehr zu diesem Thema auf KOFA.de:

Fördermaßnahmen in der Ausbildung

Ausbildung ist nicht immer leicht. Bei Problemen wie benötigter Förderung in der Berufsschule oder sprachlichen Hürden helfen Fördermaßnahmen, um einen Ausbildungsabbruch zu verhindern. mehr

Ausbildung von Flüchtlingen

Geflüchtete, die im Betrieb arbeiten, können eine große Chance sein: Sie sind häufig hochmotiviert und bringen ganz andere Blickwinkel mit. So gelingt die Integration. mehr

NORDCHANCE Fachkräfte für die Zukunft

Fachkräfte für die Zukunft Das Programm „NORDCHANCE“ vermittelt „schwierige“ Jugendliche in Ausbildung. Unternehmen wie Mercedes-Benz, Airbus oder Technomar unterstützen das Programm. Mit erstaunlichen Erfolgen. mehr

Flüchtlinge im Bäckereipraktikum

Die einen suchen Auszubildende, die anderen eine Zukunft. Über die Einstiegsqualifizierung der Bundesagentur für Arbeit haben die Bremer Backstube und drei Flüchtlinge in einem Praktikum zusammengefunden. mehr

Maschinenbauer bildet Flüchtling aus

Beim Maschinenbauunternehmen Albert Koch GmbH macht ein junger Afghane seine Ausbildung zum Industriemechaniker. Das Unternehmen kann sich vorstellen, weitere Flüchtlinge auszubilden. Lesen Sie mehr. mehr

Schweißerlehrgang für Flüchtlinge

Die Firma Reuther STC sieht in der Integration von Flüchtlingen eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Deshalb hat der Anlagenbauer 14 Geflüchtete als Praktikanten beschäftigt. mehr

KOFA-Studie 2/2014: Fachkräfteengpässe in Unternehmen

KOFA-Studie Fachkräfteengpässe in Unternehmen 2/2014: Zahlreichen Unternehmen fällt es schwer, geeignete Auszubildende für ihre vakanten Stellen zu finden. mehr

KOFA-Studie 3/2015: Fachkräfteengpässe in Unternehmen

KOFA-Studie Fachkräfteengpäss ein Unternehmen 3/2015: Der Ausbildungsmarkt für Engpassberufe. Erfahren Sie, wie der Ausbildungsmarkt in Ihrer Region und Ihren Ausbildungsberufen aussieht. mehr

Interview zur Integration in den Arbeitsmarkt

Die Zahl der Asylanträge in Deutschland ist im Jahr 2017 deutlich zurückgegangen. Für eine erfolgreiche Integration in Unternehmen müssen die Sprachangebote ausgeweitet und betriebliche Integrationshilfen gestärkt werden. Näheres dazu erklärt Svenja Jambo im Interview bei Phoenix. mehr

So integrieren Sie Flüchtlinge

Sie möchten Geflüchtete in Ihr Unternehmen integrieren und suchen nach Fördermöglichkeiten? Dieses videobasierte Informations-Angebot richtet sich an Personalverantwortliche. KOFA-Expertin Svenja Jambo informiert, wie Unternehmen von (staatlichen) Unterstützungsmöglichkeiten profitieren können. mehr

Webinar: Erfolgreiche Integration von Geflüchteten in den Betrieb

Sie überlegen, ob und wie Sie Geflüchtete in Ihrem Betrieb beschäftigen können? Dieses Webinar beantwortet Fragen rund um das Thema: "Erfolgreiche Integration von Geflüchteten in den Betrieb“. mehr

KOFA schult Willkommenslotsen

„Die zentrale Frage ist doch: Wie sag ich’s meinem Unternehmer?“ Mit diesem Satz brachte eine der Teilnehmerinnen das Ziel der ersten Willkommenslotsen-Schulungen auf den Punkt. Bis zu 150 Willkommenslotsen wird das BMWi über sein Programm „Passgenaue Besetzung“ für die Integration von Flüchtlingen in KMU finanzieren. Die Schulung des KOFA bereitet die Willkommenslotsen auf ihre Aufgabe vor. mehr

Inklusion in der dualen Berufsausbildung

Knapp ein Jahr nach der Auftaktveranstaltung fand die zweite KOFA-Veranstaltung zur Inklusion von Menschen mit Behinderung in der dualen Berufsausbildung statt. Nach der Vorstellung der zentralen Ergebnisse einer repräsentativen Unternehmensumfrage aus dem IW-Personalpanel und einem Praxisbeispiel, wurde in drei Workshops zu unterschiedlichen Themen diskutiert. mehr

Fachkräfte – unser wichtigster „Betriebsstoff“

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) Ostthüringen und das KOFA wissen um die Fachkräfteengpässe, die viele KMU umtreiben. Neben dem demografischen Wandel stellen veränderte Lebensmodelle von Beschäftigten und neue Anforderungen der Generation Y Betriebe vor neue Herausforderungen. Gemeinsam zeigten die Veranstalter den Teilnehmern Handlungsoptionen auf. mehr

Feedback geben

Ihre Meinung ist gefragt!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil und helfen Sie uns, unser Angebot für Sie noch besser zu machen. Alle Fragen lassen sich in max. 5 Minuten beantworten. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Jetzt teilnehmen