Praxisbeispiel: Einstiegsqualifizierung für Flüchtlinge

Wie Bierbaum-Proenen (BP) einen geflüchteten Jugendlichen für die Ausbildung vorbereitet

Das Kölner Traditionsunternehmen Bierbaum-Proenen (BP) wollte in der Flüchtlingskrise einen Beitrag leisten – und einem jungen Menschen eine berufliche Einstiegsqualifizierung in der neuen Heimat bieten. Für das Ausbildungsjahr 2016/17 hat Personal-Chef Ralf Pluskotta deshalb einen zusätzlichen Ausbildungsplatz geschaffen. Über das Bewerber-Portal www.workeer.de hat er ganz gezielt nach einem geflüchteten Jugendlichen als Bewerber gesucht. Und er hat einen qualifizierten Bewerber finden können.

Seit Dezember 2015 durchläuft Mohammad Hussein aus Syrien eine „Einstiegsqualifizierung“. In Syrien hatte der junge Mann BWL studiert. Fünf Tage die Woche arbeitet er jetzt Vollzeit im Betrieb. An drei Abenden in der Woche besucht er zusätzlich einen Sprachkurs, der von BP bezahlt wird.

„Die Einstiegsqualifizierung war für uns genau die richtige Maßnahme, um Mohammad auf die anspruchsvolle Ausbildung hier in Deutschland vorzubereiten“, erklärt Personalchef Pluskotta. „Zum Beispiel üben wir mit ihm jetzt schon Fachbegriffe, die er in der Berufsschule auf Deutsch kennen muss.“ Wie das Unternehmen Mohammad Hussein genau unterstützt, sehen Sie in unserem Video.

Mehr zu diesem Thema auf KOFA.de:

Fördermaßnahmen in der Ausbildung

Ausbildung ist nicht immer leicht. Bei Problemen wie benötigter Förderung in der Berufsschule oder sprachlichen Hürden helfen Fördermaßnahmen, um einen Ausbildungsabbruch zu verhindern. mehr

NORDCHANCE Fachkräfte für die Zukunft

Fachkräfte für die Zukunft Das Programm „NORDCHANCE“ vermittelt „schwierige“ Jugendliche in Ausbildung. Unternehmen wie Mercedes-Benz, Airbus oder Technomar unterstützen das Programm. Mit erstaunlichen Erfolgen. mehr

Diversity Management

Steigern Sie Ihre Arbeitgeberattraktivität durch Diversity Management. Nutzen Sie das Potenzial einer vielfältigen Belegschaft. mehr

Flüchtlinge im Bäckereipraktikum

Die einen suchen Auszubildende, die anderen eine Zukunft. Über die Einstiegsqualifizierung der Bundesagentur für Arbeit haben die Bremer Backstube und drei Flüchtlinge in einem Praktikum zusammengefunden. mehr

Schweißerlehrgang für Flüchtlinge

Die Firma Reuther STC sieht in der Integration von Flüchtlingen eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Deshalb hat der Anlagenbauer 14 Geflüchtete als Praktikanten beschäftigt. mehr

Stahlbauer bildet Flüchtling aus

Endlich auf eigenen Beinen stehen, das wünscht sich Mohammad Jafari. Der Stahlbauer Herges hat in dem afghanischen Flüchtling einen engagierten Auszubildenden gefunden. mehr

KOFA-Studie 2/2014: Fachkräfteengpässe in Unternehmen

KOFA-Studie Fachkräfteengpässe in Unternehmen 2/2014: Zahlreichen Unternehmen fällt es schwer, geeignete Auszubildende für ihre vakanten Stellen zu finden. mehr

So integrieren Sie Flüchtlinge

Sie möchten Geflüchtete in Ihr Unternehmen integrieren und suchen nach Fördermöglichkeiten? Dieses videobasierte Informations-Angebot richtet sich an Personalverantwortliche. KOFA-Expertin Svenja Jambo informiert, wie Unternehmen von (staatlichen) Unterstützungsmöglichkeiten profitieren können. mehr

Webinar: Erfolgreiche Integration von Geflüchteten in den Betrieb

Sie überlegen, ob und wie Sie Geflüchtete in Ihrem Betrieb beschäftigen können? Dieses Webinar beantwortet Fragen rund um das Thema: "Erfolgreiche Integration von Geflüchteten in den Betrieb“. mehr

Webinar: Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten

Sie möchten wissen, wie der Stand der Integration von Geflüchteten auf den Arbeitsmarkt ist und insbesondere was sich in den letzten drei Jahren getan hat? Erfahren Sie mehr von unseren KOFA-Experten Sarah Pierenkemper und Christoph Heuer in diesem Webinar-Mitschnitt. mehr

Geflüchtete Frauen

Sie erfahren hier wie geflüchtete Frauen in den Arbeitsmarkt integriert werden können. mehr

Kompetenzen feststellen mit check.work

Die Online-Anwendung check.work hilft Arbeitgebern, die Kompetenzen von Flüchtlingen richtig einzuschätzen. Helmut Stangl erklärt, wie das Tool funktioniert. mehr

Willkommenslotse Gerald Beinlich im Interview mit dem Deutschlandfunk

Gerald Beinlich arbeitet als Willkommenslotse und unterstützt Unternehmen bei der Integration von Geflüchteten. Im Radiointerview mit dem Deutschlandfunk erklärt er, was sich durch das neue Zuwanderungsgesetz in Deutschland ändert. mehr

Feedback geben