Kommit - Kooperationsmodell mit berufsanschlussfähiger Weiterbildung

Region

bundesweit

Ziel

Geflüchtete nachhaltig in den Arbeitsmarkt zu integrieren

Beschreibung

Das Modell verbindet in vier Phasen die zentralen Instrumente zur nachhaltigen Integration in den deutschen Arbeitsmarkt. Neben dem Integrationskurs in einer ersten Phase, einer betrieblichen Erprobung mit Eignungsfeststellung in einer zweiten Phase, erfolgt die Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung. Diese dritte Phase beinhaltet eine Teilqualifikation von maximal sechs Monaten mit möglicher berufsbezogenen Sprachförderung. Anschließend kann in einer vierten Phase die Weiterbildung fortgeführt werden.

Anknüpfungsmöglichkeiten für Unternehmen

Unternehmen können Mitarbeiter qualifizieren.

Zielgruppe

Geflüchtete über 25 Jahre (Asylberechtigte, Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive)

Anbieter

Bundesagentur für Arbeit

Ansprechpartner

Arbeitgeberservice, Tel.: 0800-4 5555 20

Weiterführende Informationen

zur Rubrik Beschäftigung von geflüchteten Menschen (Arbeitsagentur), zur Webseite der Arbeitsagentur

Partner

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB)

Kategorien

Beschäftigung, Kompetenzfeststellung, Maßnahmen zur Nachqualifizierung

Download Steckbrief

Feedback geben