Lebensphasenorientierte Personalpolitik

Unternehmen sind innovativer, machen eher Gewinn und haben im Schnitt einen niedrigeren Krankenstand, wenn sie ihre Personalpolitik auch an den Bedürfnissen der Beschäftigten orientieren – und nicht nur an den betrieblichen Notwendigkeiten. Zu diesem Ergebnis kommt die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Studie „Lebensphasenorientierte Personalpolitik“.

„Wer ein systematisches Personalmanagement betreibt, findet die richtigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, entwickelt deren Kompetenzen und Fähigkeiten weiter und motiviert sie im Sinne der Unternehmensziele“, so die Studienautoren vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW). Allerdings sind große Unternehmen den kleinen bei der Vorbereitung auf die Herausforderungen des demografischen Wandels einen Schritt voraus.

Die ganze Studie können Sie kostenlos auf der Seite des BMWi herunterladen.

Mehr zu diesem Thema auf KOFA.de:

Weiterbildungsanbieter

Bei Weiterbildungsträgern können Sie mit qualifizierten und motivierten Fachkräften in Kontakt treten. mehr

Grundbildung für An- und Ungelernte

Mit der passenden Weiterbildung qualifizieren Sie Geringqualifizierte für den flexibleren Einsatz in Ihrem Unternehmen. mehr

Meister Techniker Fortbildung

Berufliche Weiterbildung lohnt sich. Ermöglichen Sie Fortbildungen zum Techniker, Meister oder Industriemeister. mehr

Praxisbeispiel: Altersstrukturanalyse im Metallbetrieb – KOFA

Ein Beispiel aus der Metallverarbeitung belegt: Durch eine Altersstrukturanalyse werden früh Bereiche sichtbar, in denen Handlungsbedarf besteht. mehr

Praxisbeispiel: Personalbedarfsplanung im Maschinenbau – KOFA

Ein Beispiel aus der Maschinenbaubranche bestätigt: Rechtzeitig Mitarbeiter zu rekrutieren hat Einfluss auf den Unternehmenserfolg. mehr

Praxisbeispiel: Interne Kommunikation als Erfolgsfaktor – KOFA

Wer Bescheid weiß, kann das Unternehmen vertreten: Bei der conplement AG treten Beschäftigten als Unternehmensbotschafter bei Firmenkunden auf. mehr

Qualifizierung für die digitale Zukunft

Bereits ein Drittel aller Unternehmen beschäftigt sich hierzulande intensiv mit dem Thema Digitalisierung und ist sich der großen Bedeutung des Internets für ihre Geschäftsaktivitäten bewusst. mehr

Fachkräfteengpässe in Unternehmen 1/2016

KOFA-Studie Fachkräfteengpässe in Unternehmen 1/2016 - Berufe mit Aufstiegsfortbildung: Zwischen Fachkräfteengpässen und Digitalisierung mehr

Fachkräfteengpässe in Deutschland

Interview mit Dr. Susanne Seyda, IW-Ökonomin im Institut der deutschen Wirtschaft Köln. mehr

An- und Ungelernte

Durch Weiterbildung von An- und Ungelernten können Sie einen Teil Ihres Fachkräftebedarfs sichern. Viele Betriebe gehen diesen Weg. mehr

Personalpolitik für Ältere

Hier finden Sie Daten und Fakten wie Unternehmen, z.B. durch Investitionen in eine bessere Ausstattung der Arbeitsplätze, Fachkräfte binden. mehr

Weiterbildung im Mittelstand

Ein Weg, offene Stellen im Unternehmen zu besetzen, führt über die Qualifizierung des bestehenden Personals. Verschaffen Sie sich hier einen Eindruck. mehr

Feedback geben