Fachkräfte binden

So halten andere Unternehmen ihre besten Köpfe

Flexible Arbeitszeitgestaltung, Telearbeit, gesundheitsförderliche Maßnahmen: Ein attraktives und leistungsförderliches Umfeld hilft, motivierte Fachkräfte an das eigene Unternehmen zu binden. Die Beispiele zeigen, welche Maßnahmen andere kleine und mittlere Unternehmen ergriffen haben.


Praxisbeispiel: Traumatisierte Flüchtlinge - KOFA

Kriege, Verfolgung, Hunger, Flucht – Die allermeisten Menschen, die in Deutschland Schutz suchen, haben traumatische Erfahrungen gemacht. „Arbeit kann von der Vergangenheit ablenken, eine äußere Struktur und inneren Halt geben“, sagen Maria Akritidou und Massimo Marcone vom Therapiezentrum für Folteropfer der Caritas. mehr

Praxisbeispiel: Arbeitsplatznahe Kinderbetreuung– KOFA

Wie bieten wir unseren Beschäftigten eine arbeitsplatznahe Kinderbetreuung an, die wir uns auch leisten können? Die Antwort hat ein Kreis von Mittelständlern in einer Genossenschaft gefunden. mehr

Praxisbeispiel: Firmen-Weihnachtsfeier – KOFA

Was planen Sie als Weihnachtsfeier in Ihrem Unternehmen? - Lesen Sie, was das freiwillige „Planungskomitee“ des Startups Railslove in diesem Jahr vorbereitet und erhalten Sie Inspiration für Ihre eigene Feier. mehr

Praxisbeispiel: Demografiefeste Personalarbeit bei HASEC – KOFA

Flexible Arbeitszeitmodelle, demografiefeste Personalarbeit – Personalleiter Karsten Meye und Personalreferentin Katharina Thamm geben Einblick in ihre Arbeit bei HASEC-Elektronik. mehr

Praxisbeispiel: Flexible Arbeitszeiten bei der ise GmbH – KOFA

Was tun, wenn Mitarbeiter flexible Arbeitszeiten einfordern? Die ise GmbH aus Oldenburg hat die neue Arbeitszeitregelung ausprobiert. Wie das Experiment ausgegangen ist, lesen Sie hier. mehr

Praxisbeispiel: Employer Branding im Startup - KOFA

Die Talentry GmbH wirbt um Talente mit flexiblen Arbeitszeiten, regelmäßigen Firmen-Events und einer „Wohlfühl-Managerin“. Employer Branding bei einem Startup. mehr

Praxisbeispiel: Unterstützung für pflegende Angehörige – KOFA

Berufstätige mit pflegebedürftigen Angehörigen brauchen Hilfe. Dr. R. Pfleger zahlt den Beschäftigten deshalb eine Pflege-Beratung und ermöglicht ihnen flexible Arbeitszeiten. mehr

Praxisbeispiel: Frauen fördern im Handwerk – KOFA

Tischlerinnen sind noch immer selten. Schade, findet Tischlerei Julius Möbel. Über die Förderung von Frauenkarrieren gewinnt sie hochqualifizierte und zielstrebige Fachkräfte. mehr

Praxisbeispiel: Vertrauenskultur in der Baubranche – KOFA

Beschäftigten Verantwortung übertragen und ihre Interessen berücksichtigen, lautet die Formel für gute Führung bei einem Bauunternehmer. mehr

Praxisbeispiel: Familienfreundlicher Arbeitgeber – KOFA

Die Erwartungen von Beschäftigten verändern sich mit dem Lebensalter. Die GET AG mit 43 Mitarbeitern reagiert darauf. mehr

Praxisbeispiel: Familienfreundliche Urlaubsplanung – KOFA

Um Fachkräfte zu gewinnen, setzt das Ingenieurbüro auf flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Urlaubsplanung. mehr

Praxisbeispiel: Familienbewusste Personalführung – KOFA

Wie ein Bauunternehmen aus Thüringen Fachkräfte mit Work-Life Balance Angeboten an sich bindet und zur Zufriedenheit der Mitarbeiter beiträgt. mehr

Praxisbeispiel: Interne Kommunikation im Landschaftsbau – KOFA

Gut organisierte interne Kommunikation kann vorbildlich in einem Betrieb funktionieren, auch wenn die Teams an unterschiedlichen Orten arbeiten. Lesen Sie mehr dazu. mehr

Praxisbeispiel: Kantine für Mitarbeiter– KOFA

Die BBR Verkehrstechnik hat für seine Mitarbeiter eine eigene Kantine eingerichtet. Das spart Zeit bei der Essensorganisation und verbindet. mehr

Praxisbeispiel: Gesundheitsprävention für Kraftfahrer – KOFA

Für die BayWa AG ist das Gesundheitsmanagement ein wichtiges Instrument zur Mitarbeiterbindung. Das Engagement zahlt sich aus. mehr

Praxisbeispiel: Home-Office im Unternehmen umsetzen– KOFA

Das Bremer Software Beratungshaus entwickelt strategische IT-Lösungen, bietet Software Support an und ist in der Projektplanung und –abwicklung tätig. mehr

Praxisbeispiel: Mitarbeitergespräche führen - KOFA

Im Gespräch mit den Vorgesetzten sprechen die Beschäftigten der vertriebsunion meynen Themen an, für die im Alltag keine Zeit bleibt. So erkennt das Unternehmen schon früh, wo es handeln muss. mehr

Praxisbeispiel: Familienfreundliche Maßnahmen im Metallbau – KOFA

Mehr Zeit für die Familie trotz Montageeinsätzen – das Unternehmen Schönberger Stahlbau & Metalltechnik macht das mit einer familienfreundlichen Einsatzplanung möglich. mehr

Praxisbeispiel: Laufbahnplanung im Haus des Hörens – KOFA

Eine Laufbahnplanung gibt Unternehmen die Möglichkeit, diese Weiterentwicklung systematisch anzugehen. mehr

Feedback geben