Praktika für Flüchtlinge

Nutzen Sie das persönliche Kennenlernen von Flüchtlingen, um deren Berufseignung festzustellen

Praktika und HospitationenHospitationEine Hospitation bedeutet, einen Betrieb als „Gast“ kennenzulernen. Eine Hospitantin / ein Hospitant darf jemandem bei der Arbeit zusehen, selbst jedoch keine Arbeitsleistung erbringen von Flüchtlingen bieten Ihnen als Arbeitgeber eine gute Möglichkeit, künftige Fachkräfte zu identifizieren und für eine Ausbildung oder eine Beschäftigung in Ihrem Betrieb zu gewinnen. Denn während eines Praktikums oder einer  HospitationHospitationEine Hospitation bedeutet, einen Betrieb als „Gast“ kennenzulernen. Eine Hospitantin / ein Hospitant darf jemandem bei der Arbeit zusehen, selbst jedoch keine Arbeitsleistung erbringen erleben Sie die Person im Arbeitsalltag. So haben Sie die Möglichkeit, vorhandene Kenntnisse und Begabungen zu erkennen.

Besonders einfach lassen sich Praktika und HospitationenHospitationEine Hospitation bedeutet, einen Betrieb als „Gast“ kennenzulernen. Eine Hospitantin / ein Hospitant darf jemandem bei der Arbeit zusehen, selbst jedoch keine Arbeitsleistung erbringen mit anerkannten FlüchtlingenAnerkannte FlüchtlingeDies sind Geflüchtete, deren Asylantrag positiv beschieden wurde. Damit sind sie im Besitz einer Aufenthaltserlaubnis. Hierzu gehört nicht der kleine Kreis an Personen mit nationalem Abschiebungsverbot, der zwar eine Aufenthaltserlaubnis besitzt, jedoch weiteren Sonderregelungen unterliegt. gestalten, weil Sie hier keine Besonderheiten im Vergleich zu anderen inländischen Praktikanten berücksichtigen müssen.

Regelungen zur Einstellung von Flüchtlingen wurden erleichtert

Für Flüchtlinge, die sich noch im Asylverfahren befinden, sowie für Flüchtlinge mit einer Duldung, haben sich die Regelungen für eine Einstellung in der letzten Zeit vereinfacht. Seit August 2015 können Betriebe viele Praktika für diese Gruppen ohne Zustimmung der ArbeitsagenturZustimmung der ArbeitsagenturDie Zustimmung der Arbeitsagentur zur Arbeitsaufnahme beinhaltet die Prüfung der Beschäftigungsbedingungen und ggf. die Vorrangprüfung. anbieten. Bei kürzeren Praktika, die maximal drei Monate dauern, muss außerdem nicht der gesetzliche Mindestlohn gezahlt werden.

Für alle Flüchtlinge gilt grundsätzlich die Steuer- und Sozialversicherungspflicht, sobald sie ein nicht vorgeschriebenes Praktikum gegen ein Entgelt von mehr als 450 Euro ausüben. Mit der Anmeldung der Beschäftigung bei der Krankenkasse wird eine Sozialversicherungsnummer erstellt und dem Arbeitgeber mitgeteilt. Bei einer Vergütung unter 450 Euro müssen Sie als Arbeitgeber keinen Pauschalbetrag zur Krankenversicherung zahlen, wenn der Flüchtling in Deutschland nicht gesetzlich krankenversichert ist. Dies ist der Fall, wenn der Flüchtling im Sozialleitungsbezug steht. Ob eine Versicherung bei der gesetzlichen Krankenkasse vorliegt, können Sie der Gesundheitskarte entnehmen.

Folgende Arten von Praktika bieten sich an

  • Durch eine Einstiegsqualifizierung (EQ)Einstiegsqualifizierung (EQ)Es handelt sich um eine sechs- bis zwölfmonatige Qualifizierungsmaßnahme zur Vorbereitung auf eine Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf. Die betrieblichen Inhalte orientieren sich am ersten Ausbildungsjahr. Daher können die Zeiten der EQ in der Regel auf eine spätere betriebliche Ausbildung angerechnet werden. Die Maßnahme ist bei der zuständigen Kammer und der lokalen Arbeitsagentur zu melden oder ein freiwilliges Praktikum zur BerufsorientierungFreiwilliges Praktikum zur BerufsorientierungEin freiwilliges Praktikum zur beruflichen (Um-)Orientierung im Hinblick auf eine angestrebte Berufsausbildung oder ein Studium. können Sie die Berufseignung von Flüchtlingen testen und die Flüchtlinge an eine Ausbildung in Ihrem Betrieb heranführen.
  • Mit einer betrieblichen Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung (MAG)Betriebliche Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung (MAG)Eine maximal sechswöchige Maßnahme, die der Feststellung und Erweiterung vorhandener beruflicher Kenntnisse dient. Eine MAG muss immer von der Arbeitsagentur bewilligt werden. Die Arbeitsagentur legt die Maßnahmendauer, Inhalte sowie Ziele fest haben Sie die Möglichkeit, die vorhandenen beruflichen Kenntnisse festzustellen und zu erweitern.
  • Wenn ein Flüchtling sich bereits in der (Hochschul-)Ausbildung befindet, können Sie ihm einen Platz für ein Pflichtpraktikum oder ein ausbildungsbegleitendes PraktikumFreiwilliges ausbildungs- oder studienbegleitendes PraktikumEin Praktikum während der Ausbildungs- oder Studienzeit, das nicht verpflichtend vorgesehen ist anbieten. Während einer HospitationHospitationEine Hospitation bedeutet, einen Betrieb als „Gast“ kennenzulernen. Eine Hospitantin / ein Hospitant darf jemandem bei der Arbeit zusehen, selbst jedoch keine Arbeitsleistung erbringen können Sie Flüchtlinge mit Ihren betrieblichen Abläufen vertraut machen und ihre Berufsinteressen feststellen. Der Hospitant darf Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei der Arbeit über die Schulter gucken, selbst jedoch keine Arbeitsleistung erbringen.

Für bestimmte Praktikumsarten können Sie Unterstützung bei der Arbeitsagentur oder bei Bildungsträgern beantragen. Es existieren zahlreiche öffentliche Fördermaßnahmen, die Ihnen der Staat und die Bundesagentur für Arbeit bereitstellen. Eine Übersicht über die relevanten Förderungen bietet Ihnen die KOFA-Maßnahmenkette.

In welchen Fällen eine Erlaubnis der Ausländerbehörde oder der Arbeitsagentur notwendig ist und wann der Mindestlohn fällig wird, können Sie der Handlungsempfehlung Praktika für Flüchtlinge oder der Übersicht Praktika für Flüchtlinge entnehmen. Hier finden sie außerdem eine Erläuterung der wichtigsten Begriffe.

Download Handlungsempfehlung

Download KOFA-Maßnahmenkette

Download Übersicht

Vertiefende Informationen zu Praktika von Asylbewerber/-innenAsylbewerber/-innenDies sind Geflüchtete, deren Asylverfahren noch nicht abgeschlossen ist. Für die Zeit, bis über ihren Asylantrag entschieden wurde, erhalten sie eine sogenannte Aufenthaltsgestattung in einem noch laufenden Asylverfahren und geduldeten Personen finden Sie außerdem in der Broschüre „Integration von Flüchtlingen über Praktika“ von BDA und KOFA.

Download Broschüre

Mehr zu diesem Thema auf KOFA.de:

Flüchtlinge im Praktikum

Mit Praktika für Geflüchtete doppelt punkten: Mögliche Fachkräfte kennenlernen und gleichzeitig einen Beitrag zur Integration von Flüchtlingen leisten. mehr

Flüchtlinge beschäftigen

Nutzen Sie Fachkräftepotenziale und steigern Sie gleichzeitig die Vielfalt in Ihrem Unternehmen. Nutzen Sie verschiedene Möglichkeiten der Nachqualifizierung. mehr

Diversity Management

Steigern Sie Ihre Arbeitgeberattraktivität durch Diversity Management. Nutzen Sie das Potenzial einer vielfältigen Belegschaft. mehr

Vielfalt als Unternehmenskultur

Diversity Managment erhöht die Chancen im Wettbewerb um Fachkräfte. Wie das funktionieren kann zeigt die Teckentrup GmbH & Co. KG.. mehr

Vom Biogemüse zum Stahlbau

Warum nicht mal neue Wege gehen, dachte man sich bei der Firma Wurst Stahlbau, als ein nigerianischer Flüchtling um ein Praktikum bat. Inzwischen hat sie zwei nigerianische Flüchtlinge zu Schweißern ausgebildet. mehr

Eine Chance für beide Seiten

Wie Flüchtlinge bei Fachkräfteengpässen helfen können, kann man in Schleswig-Holstein beobachten: Bei Henning Dierk arbeiten zwei Syrer und ein Afghane auf Stellen, die teils Jahre unbesetzt waren. mehr

Vielfalt. Wachstum. Wohlstand. - Preisträger HBS Elektrobau GmbH

Die HBS Elektrobau GmbH mit 259 Beschäftigten rekrutiert in Rumänien, Ungarn und Spanien Jugendliche, um sie als Industrie-Elektriker auszubilden. mehr

Vielfalt. Wachstum. Wohlstand. - Preisträger evopro systems engineering AG

Die evopro systems AG erhält den Unternehmenspreis "Vielfalt. Wachstum. Wohlstand.". Lernen Sie den Preisträger in einem kurzen Video kennen. mehr

Vielfalt. Wachstum. Wohlstand. - Preisträger mani Häusliche Pflege

mani Häusliche Pflege setzt auf Vielfalt und wurde dafür mit dem Unternehmenspreis für mehr Willkommenskultur ausgezeichnet. Mehr dazu hier im Video. mehr

Kontakt zu Flüchtlingen

Sie möchten gerne Geflüchtete kennenlernen und Ihnen eine Beschäftigung anbieten? Es gibt mehrere vielversprechende Möglichkeiten, wie Sie Kontakt aufnehmen können. mehr

Oktober 2015 - Flüchtlinge beschäftigen

Thema des Monats: Nehmen Sie das Potenzial von Asylbewerbern und Flüchtlingen in den Blick. mehr

Ausbildung

Das Wichtigste in Kürze: Was Sie bei der Ausbildung von Flüchtlingen beachten sollten, erfahren Sie in unserer Übersicht. mehr

Feedback geben