Interview: Warum ist das Thema Unternehmensnachfolge so wichtig?


In dem KOFA-Experteninterview erklärt Senior-Researcher Sibylle Stippler vom Institut der deutschen Wirtschaft, warum das Thema Unternehmensnachfolge für viele KMU eine entscheidende Rolle spielt.

In den kommenden Jahren soll jedes sechste Unternehmen in Deutschland an einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin übergeben werden. Sibylle Stippler empfiehlt, die Datenbank www.nexxt-change.org vom Wirtschaftsministerium zu nutzen. Diese hilft bei der Anbahnung von Kontakten zwischen Betriebsinhabern und Nachfolgeinteressierten.

Neben allen betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Bausteinen einer Übergabe, spricht Sibylle Stippler sich dafür aus, auch die menschliche Komponente nicht aus dem Auge zu verlieren. Die Unternehmenskultur sei vom Altinhaber jahrelang geprägt worden. Die Belegschaft habe häufig Sorge, dass sich ihr Arbeitsumfeld schlagartig verändere, sobald die Geschäftsübergabe erfolgt sei.

Sibylle Stippler ist der Auffassung, dass es wichtig ist, die Belegschaft frühzeitig in den Übergabeprozess einzubeziehen und so Ängste zu nehmen. Denn was viele Geschäftsführer nicht wissen: Die Qualifizierung der Mitarbeiter fließt bei einer Übergabe in die monetäre Unternehmensbewertung ein.

Links

Feedback geben