Das KOFA auf dem zweiten Jahrestreffen der Willkommenslotsen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat am 13. und 14. Juni 2017 die mittlerweile rund 170 Willkommenslotsen zu einem zweiten Jahrestreffen nach Berlin eingeladen. Die Willkommenslotsen sind die zentralen Ansprechpartner für KMU zur Integration von Flüchtlingen in Praktika, Ausbildung und Beschäftigung. Zum Auftakt der Veranstaltung würdigte Frau Dr. Sabine Hepperle, Leiterin der Mittelstandsabteilung im BMWi, die Wichtigkeit der Aufgaben und die bisherigen Erfolge der Willkommenslotsen im Zusammenhang mit der Integration der Geflüchteten in die Gesellschaft.

Aktueller Stand und Erfolgsfaktoren des Programms

Die Programmverantwortlichen von BMWi, Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) informierten über den aktuellen Stand und die Umsetzung des Programms. Dirk Werner, Leiter des Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung, zeigte in seiner Vorstellung der KOFA-Studie  deutlich, dass Willkommenslotsen bei der Integration von Geflüchteten in Unternehmen eine wichtige Rolle einnehmen: Etwa 84 Prozent der Unternehmen wünschen sich einen festen Ansprechpartner, der nötige Informationen zur Integration von Geflüchteten bereitstellt. Und: Unternehmen, die Unterstützungsangebote kennen, beschäftigen auch häufiger Flüchtlinge.

Neben organisatorischen Informationen für die Willkommenslotsen zu ihrer täglichen Arbeit, standen im Mittelpunkt der Veranstaltung die Erfolgsfaktoren Öffentlichkeitsarbeit, Vernetzung und Interkulturelle Kompetenz. Sie erleichtern den Zugang zu Unternehmen, begünstigen eine erfolgreiche Vermittlung von Geflüchteten in Unternehmen und unterstützen eine nachhaltige Integration. In diesem Zusammenhang informierte auch der Arbeitgeber-Service der Bundesagentur für Arbeit über seine Unterstützungsprogramme für Geflüchtete und Unternehmen. Herr Tim Riedel von der Firma interpool Personal GmbH gab Einblicke in interkulturelle Erfolgsfaktoren bei der Einstellung von Geflüchteten. Alle Referentinnen und Referenten standen für Fragen der Willkommenslotsen zur Verfügung.

KOFA-Workshop und Thementische

Mit einem kurzen Vortrag und Workshop förderten die Expertinnen und Experten des KOFA die Vernetzung der Willkommenslotsen untereinander. Durch die Zusammenarbeit in den Regionen können Kompetenzen gebündelt und Unternehmen sowie wichtige Akteure besser erreicht werden. Im Rahmen von 15 Thementischen konnten die Willkommenslotsen sich darüber hinaus zu diversen Fragestellungen austauschen und gemeinsam Lösungen für ihre weitere Arbeit entwickeln. Diskutiert wurden zum Beispiel die Fragen „Wie gewinne ich Geflüchtete für die duale Ausbildung?“ und „Wie können Abbrüche in Einstiegsqualifizierungen (EQ), Praktika und Ausbildung verhindert werden?“

Die Pressemitteilung vom BMWi mit weiteren Informationen finden Sie hier.

Impressionen der Veranstaltung finden Sie als Fotodokumentation in der Bildergalerie.

Einblicke in die bisherige Erfolgsgeschichte der Willkommenslotsen gibt Ihnen dieses Video:

Wie können Sie Kontakt zu den Willkommenslotsen aufnehmen?

Weitere Informationen zu den Willkommenslotsen finden Sie auf der Seite des Zentralverbands des deutschen Handwerks (ZDH). Eine Liste der Kammern und sonstigen Organisationen der Wirtschaft mit Willkommenslotsen erhalten Sie hier.

Feedback geben