Digitaler Wandel gelingt nur mit den Menschen

Gelungener Start der KOFA-Roadshow „Digital mit Personal!“ in Jena

Die neue Veranstaltungsreihe „Digital mit Personal!“ des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) in Kooperation mit den Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren sowie dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) betont die große Bedeutung nachhaltiger Personalarbeit auch und erst recht in Zeiten des Digitalen Wandels. Nicht nur dies ergab sich im Verlauf der mehrstündigen, interaktiv gestalteten Auftaktveranstaltung am 16. Oktober 2017 in der Jenaer Ernst-Abbe-Hochschule (EAH).

15 Geschäftsführer, Personalverantwortliche und Führungskräfte kleiner und mittelständischer Unternehmen, überwiegend aus der Region Ostthüringen und der Landeshauptstadt Erfurt, verfolgten den Vortrag von David Meinhard, dem wissenschaftlichen Referenten für Digitalisierung und Digitale Bildung im KOFA, zu aufrüttelnden Zukunftsaussichten einer bereits im Jahr 2015 äußerst angespannten Fachkräftesituation im Freistaat: So werde beispielsweise laut einer Studie des IAB die Zahl der Erwerbstätigen 2025 im Vergleich zu 2010 bereits um 26 Prozentpunkte gesunken sein. Die Ersatzbedarfe für in Ruhestand wechselnde Arbeitnehmer würden sich in naher Thüringer Zukunft zwischen 30 und 40 Prozent bewegen.

Kernelement der Veranstaltung war das World-Café, also der Austausch und die Diskussionen sowohl mit den Digital- und Personalprofis des KOFA und der Jenaer Modellfabrik, als auch mit den Unternehmerkollegen. Die Teilnehmenden bereicherten sich durch ihre Erfahrungen aus unterschiedlichen Arbeitsbereichen wie produzierenden Unternehmen, Weiterbildungseinrichtungen, dem Sektor der Personaldienstleister sowie auch offiziellen Prüforganisationen gegenseitig. So ergaben sich in drei 20-minütigen „Kaffeerunden“ zu den Themen „Kompetenzen im Digitalen Wandel“, „Weiterbildung mit digitalen Medien (E-Learning)“ sowie „Online-Recruiting“ für Veranstalter und Teilnehmer nützliche Ergebnisse, auf die in Zukunft aufgebaut werden kann.

Unter anderem bestätigte sich die im Vortrag gegebene Anregung David Meinhards, innerhalb der Themenvielfalt des „Schlagwortes Digitalisierung“ einen eigenen, unternehmensspezifischen Fokus zu setzen, um ein effizientes Umsetzen des Digitalen Wandels im Detail überhaupt möglich zu machen. Beispielsweise gab es beim Begriff eLearning divergierende Meinungen unter den Unternehmern, was aber nur natürlich sei. Vorteile könnten sich ergeben, wenn inhaltliche und didaktische Qualität der elektronischen Lernformate gegeben seien. Dass Arbeitsmittel zunehmend auch zu Lernmitteln werden, spräche für den Einsatz dieser neuen Form der Weiterbildung und Wissensvermittlung. Doch müsste dies im Detail stets auf die Fähigkeiten der Adressaten abgestimmt werden. Gelte es, Fachkräfte mit Botschaften des eigenen Unternehmens über digitale Kanäle zu erreichen, komme es sehr stark darauf an, diese und die Ansprache passgenau auszuwählen – letztlich zwar eine Grunderfolgsvoraussetzung für jede Art der Kommunikation, doch sei es wichtig, sich besonders im Informationsdschungel zu profilieren. Das Unternehmen solle „als Marke herausgearbeitet werden“.

Das Verwenden digitaler Werkzeuge ließe sich als fließender Prozess („learning by doing“) am effektivsten umsetzen. Hierbei sei darauf zu achten, dass die „digital affinen“ Mitarbeiter ihre teilweise eher fachlich-konservativ ausgerichteten Kollegen überzeugen und unterstützen.Das KOFA veranstaltet „Digital mit Personal!“ in Kooperation mit den Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren und mit Unterstützung der Ansprechpartner des BVMW in den entsprechenden Regionen. Von den Kompetenzzentren werden Ende 2017 insgesamt 20 bundesweit angesiedelt sein. Die Ernst-Abbe-Hochschule in Jena beheimatet die Modellfabrik „3D-Druck, Individualisierte Produktion und Digitale Arbeitswelten“ des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Ilmenau.

Text und Fotos: Karsten Seifert, FAKT KOMMUNIKATION

Den Einladungsflyer zu der Veranstaltung finden Sie hier.

Impressionen der Veranstaltung finden Sie als Fotodokumentation in der Bildergalerie.

Feedback geben