Roadshow für den Mittelstand

Arbeitsmarktintegration im Mittelstand. Chancen durch Zuwanderung

Arbeitsmarktintegration

Ein gelungener Einstieg in die Arbeits- bzw. Berufswelt ist ein entscheidender Faktor für eine erfolgreiche Integration von internationalen Fachkräften. Deutschland ist in den kommenden Jahrzehnten stärker denn je auf Zuwanderung angewiesen. Ohne Einwanderer würde das Arbeitskräftepotenzial von heute rund 45 auf unter 36,9 Mio. sinken. Diese Lücke ist ohne Zuwanderung nicht zu schließen. In Wirtschaft und Gesellschaft besteht eine Bereitschaft, Fachkräfte aus dem Ausland zu beschäftigen. Bürokratischer Aufwand und Unsicherheiten, z.B.
über Unterstützungsmöglichkeiten oder aufenthaltsrechtliche Regelungen, lassen viele Unternehmen jedoch zögern.

Chancen durch Zuwanderung

Im Jahr 2015 gab es in Deutschland knapp zwei Millionen Zuwanderer. Ca. 860.000 Ausländer verließen Deutschland im selben Zeitraum. Derzeit hat in etwa jeder zehnte sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in Deutschland eine ausländische Staatsbürgerschaft, viele aus dem EU-Ausland. Mit Blick auf die wachsenden Fachkräfteengpässe auf dem Arbeitsmarkt und den demographischen Wandel bieten qualifizierte internationale Fachkräfte auch ein großes Potenzial. Unternehmen profitieren von der erfolgreichen Rekrutierung und Integration von internationalen Fachkräften in vielerlei Hinsicht. Sie können Stellen besser besetzen, die Vielfalt in der Belegschaft steigern, ihr Image als attraktiver Arbeitgeber verbessern und sich neue internationale Märkte erschließen.

Roadshow

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, der BVMW und das KOFA möchten Ihnen im Rahmen der Roadshow gemeinsam aufzeigen, wie Sie die Gewinnung und Integration von internationalen Fachkräften erfolgreich gestalten können. Wir geben Ihnen Antworten auf folgende Fragen:

  • Welche rechtlichen Rahmenbedingungen sind zu beachten?
  • Welche Möglichkeiten der Anerkennung von ausländischen Abschlüssen gibt es?
  • Welche Unterstützungsangebote können Sie nutzen?
  • Wie lässt sich eine Willkommenskultur gestalten?

Es erwarten Sie spannende Veranstaltungen mit praxisnahen Inhalten.

Bisher feststehende Termine:

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie auf folgenden Seiten:

Eine kostenlose Anmeldung zu den Veranstaltungen ist über die oben genannten Websites möglich.

Die Partner

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit (FNF)
Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit ist die Stiftung für liberale Politik in Deutschland und der Welt. Die Stiftung arbeitet mit Engagement und Kompetenz in Deutschland und über 90 Ländern der Welt.

Webseite: www.freiheit.org
Ansprechpartner: hilmar.sattler@freiheit.org

Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) e.V.
Der BVMW ist der größte freiwillig organisierte Mittelstandsverband in Deutschland. Auf allen politischen Ebenen in Region, Land und Bund setzt sich der BVMW für eine mittelstandsfreundliche Gesetzgebung ein. Über die rund 300 Repräsentanten bestehen bundesweit regionale Unternehmernetzwerke.

Webseite: www.bvmw.de
Ansprechpartner: max.kettner@bvmw.de

Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA)
Das KOFA unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Auswahl und Umsetzung individuell passender Maßnahmen zur Personalarbeit. KMU erhalten praxisnahe Hilfen und anschauliche Praxisbeispiele.

Webseite: www.kofa.de
Ansprechpartnerin: dietz@iwkoeln.de

Download Flyer Veranstaltungsreihe Arbeitsmarktintegration im Mittelstand

Feedback geben