Implementierung einer Ansprechperson für pflegende Angehörige in Ihrem Unternehmen

Thema:
Die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege gewinnt in der Personalpolitik zunehmend an Bedeutung. Benennen Sie in Ihrem Unternehmen eine Ansprechperson für alle Fragen und Informationen rund um dieses Thema. So leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Enttabuisierung der Doppelbelastung, von der meist mehr Mitarbeitende betroffen sind, als den Führungskräften bewusst ist.

In einem halbtägigen Workshop erhalten Sie umfassende Informationen, die bei der Implementierung eines Pflegescouts wichtig sind. Speziell geht es um die gesetzlichen Rahmenbedingungen (kurzzeitige Arbeitsverhinderung, Pflegeunterstützungs-Geld, Familienpflegezeit- und Pflegezeitgesetz) sowie um den Umgang mit der Pflegemappe, die einen Überblick über Informationsquellen und unterstützende Einrichtungen bietet. Gemeinsam werden mögliche innerbetriebliche Hilfestellungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege erörtert. Darüber hinaus werden Umsetzungsstrategien für eine offene Kommunikation im Unternehmen erarbeitet, damit die Bedürfnisse von pflegenden Angehörigen und die des Unternehmens gleichermaßen Beachtung finden können. Tipps zur unternehmensexternen Kommunikation zu diesem Thema dienen dem Aufbau des Images als attraktiver Arbeitgeber.

Datum:
22. Juni 2017, 09:30 bis 14:30

Kosten:
35 Euro

Weitere Informationen:
Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Netzwerks familienbewusste Unternehmen.

Feedback geben