Flexible Arbeitszeitmodelle

Handlungsempfehlung - Flexible Arbeitszeitmodelle

Zwar sind monetäre Anreize nach wie vor wichtige Elemente, um leistungsstarke Fachkräfte zu rekrutieren und zu binden. Jedoch wird die Möglichkeit, die Arbeitszeit bedarfsgerecht gestalten zu können, für viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer immer wichtiger. Flexible Arbeitszeitmodelle setzen hier an und können dazu beitragen, dass Sie die Arbeitsbedingungen für Ihre Belegschaft attraktiver gestalten, indem Sie die persönliche Zeitsouveränität Ihrer Beschäftigten erhöhen. Ein solches Angebot spielt inzwischen nicht nur dabei eine Rolle, Fachkräfte zu halten, sondern entwickelt sich immer mehr auch zu einem Rekrutierungsinstrument.

Das Eingehen auf die individuellen Bedürfnisse und Bedarfe der Beschäftigten ist auch für Unternehmen vorteilhaft, da die betriebliche Flexibilität zu einer Optimierung von Betriebs- und Servicezeiten führen kann.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, Arbeitszeiten flexibel zu gestalten. Die vorliegende Handlungsempfehlung stellt Ihnen verschiedene Arbeitszeitmodelle (Gleitzeit, Vertrauensarbeitszeit, Jahresarbeitszeitkonten) vor und zeigt Ihnen, wie Sie diese in Ihr Unternehmensmodell einbeziehen können (Teilzeitarbeit, Jobsharing, Telearbeit).

zur internen Seite

Download Handlungsempfehlung - Flexible Arbeitszeitmodelle

Feedback geben