Zielstrebige Jugendliche gewinnen

Duale Studiengänge und Ausbildungen helfen Unternehmen dabei, junge Arbeitskräfte dauerhaft an sich zu binden. Laut einer Studie der Fachhochschule PFH Göttingen halten mehr als drei von vier Unternehmen (knapp 78 Prozent) duale Studiengänge für „sinnvoll zur Bewältigung des Fachkräftemangels“.

Die wichtigsten Ergebnisse der PFH-Studie auf einen Blick:

  • Duale Studiengänge werden als praxisorientierter eingeschätzt als nicht-duale.
  • Rund 85 Prozent der befragten Unternehmer wären bereit, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei einem berufsbegleitenden Studium finanziell zu unterstützen.
  • 18 Prozent der befragten Unternehmen äußern einen Bedarf hinsichtlich dualer Studiengänge, haben aber noch keine geeignete Hochschule in der Nähe gefunden.
  • Knapp 60 Prozent der Unternehmen können sich duale Studiengänge auch als Fernstudium, und hier insbesondere mit digitalisierten Inhalten, vorstellen.

Es lohnt sich für Unternehmen, Fachkräfte selbst auszubilden. Innerhalb des Betriebes ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter identifizieren sich stärker mit dem Unternehmen und haben ein Verständnis für betriebliche Belange. Sie sind sofort einsatzfähig und dadurch kostengünstiger.

Für die Studie wurden 462 deutsche Unternehmen befragt, knapp die Hälfte von ihnen mit weniger als 200 Beschäftigten. Die gesamte Studie finden Sie hier.

Duale Studiengänge – wie geht das? Informieren Sie sich in unserer Handlungsempfehlung Duales Studium.

Feedback geben