Sie tun was zur Integration von Geflüchteten?

Der diesjährige Hermann-Schmidt-Preis richtet sich an Betriebe, die ein besonderes Engagement zur Integration von Flüchtlingen leisten. In diesem Jahr werden gezielt Projekte, Initiativen und Unternehmen prämiert, die innovative, beispielhafte und bewährte Modelle zur Integration von Geflüchteten durch berufliche Bildung entwickelt haben. Sollten Sie Geflüchtete als Zielgruppe also bereits aktiv einbinden, beispielsweise durch Maßnahmen der Berufsorientierung, der Berufsvorbereitung oder durch Aus- und Weiterbildung, können Sie sich bis zum 17.Juni bewerben. Die Auszeichnung wird von einer unabhängigen Fachjury vergeben und ist mit einem Preisgeld von 3.000 Euro dotiert. Außerdem kann die Jury zusätzlich drei weitere Bewerber mit einem Sonderpreis auszeichnen, da sich der Hermann-Schmidt-Preis zum 20. Mal jährt. Diese Sonderpreise sind mit jeweils 1.000 Euro dotiert.

Der Hermann-Schmidt-Preis wird von dem gemeinnützigen Verein “Innovative Berufsbildung e. V.“ verliehen. Dieser wurde 1996 vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) und dem W. Bertelsmann Verlag (wbv) gegründet. Namensgeber des Preises ist Prof. Dr. Hermann Schmidt, der von 1977 bis 1997 Präsident des BiBB war.

Weitere Informationen zum Preis und der Bewerbung finden Sie hier.

Feedback geben