Positiver Trend bei Weiterbildungs-Engagement deutscher Betriebe

Im ersten Halbjahr 2014 engagierten sich 54 Prozent aller Unternehmen in Deutschland für die betriebliche Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter – ein neuer Höchststand. Dies geht aus einer Befragung vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor, für die rund 16.000 Unternehmen befragt wurden. Rund 32 Prozent der Beschäftigten in Deutschland nahmen dabei – unabhängig von der Betriebsgröße – an betrieblichen Weiterbildungsmaßnahmen teil. Auffällig ist, dass bei Berufen mit erforderlichem Hochschulabschluss mit 41 Prozent überdurchschnittlich viele Beschäftigte profitieren. Hingegen haben von den Beschäftigten mit einfachen Tätigkeiten nur 16 Prozent eine betriebliche Weiterbildung absolviert.

Bei Betrachtung des Alters fällt auf, dass die über 50-Jährigen weniger an Weiterbildungsmaßnahmen teilnehmen als ihre jüngeren Kollegen. Gleiches gilt für Zeitarbeitnehmer, befristete und Teilzeit-Beschäftigte im Vergleich zu Personen im Normalarbeitsverhältnis.

Beeinflusst wird die Entscheidung für oder gegen das Engagement auch von der wirtschaftlichen Lage sowie von technischen und organisatorischen Änderungen im Unternehmen. Je besser es den Unternehmen geht, desto eher investieren sie in die Weiterbildung. Gleichzeitig sorgt die Anschaffung neuer Maschinen oder die Umstrukturierung von Abteilungen für zusätzliche Maßnahmen.

Weiterbildung ist wichtigstes Instrument

In erster Linie soll der Qualifikationsbedarf im Unternehmen gesichert werden. Hierfür messen 45 Prozent der Unternehmen Maßnahmen der betrieblichen Weiterbildung eine hohe Bedeutung bei. Erst danach folgen Maßnahmen wie die Schaffung attraktiver Arbeitsbedingungen (42 Prozent) sowie die Stärkung der eigenen betrieblichen Ausbildung (33 Prozent).

Vor diesem Hintergrund sollten Sie daher auch Ihr eigenes Engagement bei der Weiterbildung Ihrer Belegschaft prüfen und gegebenenfalls ausbauen. Hilfestellungen und Informationen erhalten Sie hier.

An dieser Stelle gibt es nähere Informationen und weiteres Zahlenmaterial zur IAB-Befragung.

Im Deutschlandfunk Audio-Archiv finden Sie das Radio-Interview zum Thema „Boom bei der Weiterbildung“ mit Dirk Werner, Leiter des „Kompetenzfeldes Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte“ des IW Köln.

Feedback geben