Man lernt nie aus!

Die Hälfte aller Deutschen zwischen 18 und 64 Jahren hat im vergangenen Jahr an mindestens einer Weiterbildung teilgenommen. Damit wurden die beim Bildungsgipfel 2008 gesetzten Ziele erneut erreicht. Die Weiterbildungsbeteiligung bleibt damit auf hohem Niveau. Das zeigt das Ergebnis der Adult Education Survey (AES), die - gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung - das Weiterbildungsverhalten untersucht. 

„Weiterbildung lohnt sich in jedem Alter“ betont die Bundesbildungsministerin Johanna Wanka. Insbesondere die Unter-50-Jährigen sind aktiv, wenn es um die Weiterbildung geht. Doch auch die Teilnahme an Weiterbildung ab 50 hat in den letzten zehn Jahren kontinuierlich zugenommen. Erfreulich ist außerdem, dass die Weiterbildungsbeteiligung von Deutschen mit Migrationshintergrund seit 2012 ebenfalls gestiegen ist, und zwar um zehn Prozent auf 43 Prozent.

Die Bedeutung von Weiterbildung nimmt im Zuge der Digitalisierung weiter zu. Für Unternehmen ist es wichtig, dass die Belegschaft fit für die Herausforderungen der Zukunft ist. Wie Sie die Weiterbildung in Ihrem Unternehmen strategisch angehen, lesen Sie hier. Näheres zur Digitalisierung erfahren Sie auf unserer Dossierseite.

Feedback geben