Generation 60 plus hoch motiviert

Mehr als zwei Drittel der älteren Befragten einer Studie sind uneingeschränkt zufrieden mit ihrer Arbeit. 40 Prozent der ab 61-jährigen bezeichnen sich selbst sogar also hoch motiviert bei der Arbeit. Die jungen bis 20-jährigen zeigen weniger Engagement. Nur jeder Vierte kann sich so stark für seinen Job begeistern. Und auch die Zufriedenheit ist deutlich geringer als bei den Älteren.

In der "Jobstudie 2015" hatte die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft EY (früher Ernst & Young) 2.200 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer repräsentativ befragt.

Das Potenzial der Älteren nutzen

Wenn man berücksichtigt, dass laut Karriereberatern die Phase "schwer vermittelbar" bereits im Alter von 45 Jahren beginnt, lassen sich die Unternehmen anscheinend eine sehr motivierte Zielgruppe entgehen. Dazu kommt, dass immer noch Anreize geschaffen werden, die Älteren frühzeitig in Rente zu schicken.

Wie Sie im Gegenteil die Berufs- und Lebenserfahrung der Älteren für Ihr Unternehmen nutzen und sie gezielt rekrutieren können, erfahren Sie in unserer Handlungsempfehlung Rekrutierung von Älteren. Sie erschließen sich damit eine motivierte Zielgruppe.

 

Weitere Informationen zur "Jobstudie 2015" finden Sie hier.

 

 

Feedback geben