Am 01. Oktober ist der Tag der älteren Menschen

Seit 1990 macht der Internationale Tag der älteren Menschen jährlich am 1. Oktober auf die Lebensbedingungen der älteren Generation aufmerksam. Besonders deren Lebensleistung und wichtige Rolle für das gesellschaftliche Miteinander, aber auch die Teilhabe am Erwerbsleben wird alljährlich am 1. Oktober in den Focus der öffentlichen Aufmerksamkeit gerückt.

Erwerbstätigenquote innerhalb von zehn Jahren mehr als verdoppelt

In Deutschland hat sich die Erwerbstätigenquote der 65- bis 69-Jährigen zwischen 2005 und 2015 mehr als verdoppelt. Das berichtet das Statistische Bundesamt. Allerdings wird in anderen EU-Staaten noch deutlich häufiger nach Erreichen des 65. Lebensjahres gearbeitet: Die höchsten Erwerbstätigenquoten unter den 65- bis 69-Jährigen wiesen 2015 Estland, Schweden und das Vereinigte Königreich auf.

Wie kann Ihr Unternehmen dieses mögliche Potenzial (noch) besser nutzen?

Ältere Arbeitnehmer haben viele Vorzüge, die Sie als Unternehmen nutzen können. Die ältere Generation verfügt aufgrund ihres Alters über ein hohes Maß an Lebenserfahrung. Diese ist meist verknüpft mit einer langjährigen Berufserfahrung und einem entsprechend umfangreichen Fachwissen. Dementsprechend kurz kann sich die Einarbeitungsphase in Ihrem Betrieb gestalten. Auch die persönlichen Stärken wirken sich positiv auf die Arbeit aus: Ältere Menschen haben in der Regel ein höheres Verantwortungs- und Qualitätsbewusstsein und sind nicht (mehr) darauf bedacht ihre Karriere durch einen Arbeitgeberwechsel voranzutreiben. Letzteres begünstigt auch eine geringere Fluktuationswahrscheinlichkeit.


Wenn Sie die Berufs- und Lebenserfahrung der älteren Generation auch in Ihrem Unternehmen nutzen wollen, rekrutieren Sie gezielt Ältere. Wie Sie vorgehen können, erfahren Sie in der Handlungsempfehlung Rekrutierung Älterer.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Feedback geben