Altersfreundliches Arbeitsumfeld

Die RLE International GmbH aus Overath ist Sieger des ersten Unternehmenswettbewerbs „Demographie FIT – Förderung, Integration, Training“. Am Mittwoch, dem 09. November, überreichte Dr. Hermann-Josef Tebroke, Landrat des Rheinisch-Bergischen Kreises, gemeinsam mit den weiteren Mitgliedern der Fachjury den Preis feierlich an Ralf Laufenberg, Geschäftsführer und CEO des Unternehmens für Entwicklungs- und Beratungsdienstleistungen.

Die Expertenjury zeigte sich beeindruckt von der Resonanz, die der Bewerbungsaufruf im Sommer erzielte: „Wir waren positiv überrascht über die Vielschichtigkeit der nachhaltigen und innovativen Lösungen und Konzepte der Unternehmen, die sich bei unserem Wettbewerb beworben haben.“

RLE International  überzeugte aufgrund der außergewöhnlichen Vielfalt an Maßnahmen, die das Unternehmen bereits seit vielen Jahren erfolgreich umsetzt, um für ältere Mitarbeiter ein altersfreundliches Arbeitsumfeld zu schaffen.

  • Altersgemischte Teams: Hochschulabgänger bekommen während ihrer Eingewöhnungsphase im Unternehmen einen älteren Mitarbeiter mit langer Betriebszugehörigkeit als Paten an die Seite gestellt, der für sie fachlicher Ansprechpartner und persönliche Vertrauensperson gleichermaßen ist.
  • Ehemalige Mitarbeiter, die bereits im Ruhestand sind, können als Experten im Rahmen von „Campus Trainings“ ihren Wissens- und Erfahrungsschatz an die Jungen weitergeben.
  • Die Beschäftigten profitieren von einem breit gefächerten Gesundheitsmanagement (Rückenschulen, Ernährungskurse, Vorsorgeuntersuchungen, jährlich stattfindende Gesundheitstage).
  • Flexible Arbeitszeit- und Altersteilzeitmodellen sind selbstverständlich.

Alle Maßnahmen fügen sich zu einem umfassenden und vorausschauenden Gesamtkonzept zusammen. Da viele Unternehmen Schwierigkeiten haben, qualifizierten Nachwuchs zu gewinnen, ist die gezielte Unterstützung älterer Mitarbeiter eine wegweisende Strategie, um Erfahrung und Expertise zu binden und die Wettbewerbsfähigkeit bergischer Unternehmen langfristig zu erhalten. „RLE International nimmt bei der Förderung älterer Mitarbeiter eine Vorbildfunktion ein. Das Unternehmen zeigt durch sein Vorgehen auf, wie man dem zunehmenden Fachkräftemangel entgegenwirken kann. Eine Förderung älterer Mitarbeiter ist eine Investition in die Zukunft“, erklärt Dr. Tebroke beim Überreichen der Trophäe und der Urkunde an Ralf Laufenberg.

„Es freut uns sehr, dass die bei RLE gelebte Unternehmensphilosophie in dieser Auszeichnung und gerade hier in unserer Heimatregion diese Würdigung erfährt. Wir können ganz klar sagen, dass insbesondere unsere erfahrenen und mit den Kundenprozessen bestens vertrauten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Grundstein für unsere Kompetenz und den Erfolg legen – nur die Kombination der Teams aus jungen Ingenieuren und Spezialisten mit langjähriger Berufserfahrung machen Unternehmen wie uns in einer führenden Technologiebranche wie der Automobilentwicklung erfolgreich“, so Laufenberg.

Weiter Informationen rund um die Beschäftigung älterer Mitarbeiter finden Sie hier.

Feedback geben