Weiterbildung im Mittelstand

Qualifizierung als Weg zur Fachkräftesicherung

Ein Weg, offene Stellen im eigenen Unternehmen zu besetzen, führt über die bestehende Belegschaft. Vielleicht gibt es eine Mitarbeiterin bzw. einen Mitarbeiter, der mithilfe von Weiter- oder Fortbildungsmaßnahmen, die Stelle besetzen kann. Weiterbildungsmaßnahmen haben darüber hinaus weitere Vorteile – sowohl für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer als auch für Ihr Unternehmen. Wie kleine und mittlere Unternehmen Weiterbildung einsetzen, informieren wir Sie im Folgenden. 

Unterschiede nach Unternehmensgröße

Gerade kleine, aber auch mittlere Unternehmen unterscheiden sich in Punkto Weiterbildung häufig von den großen. So setzen kleine Unternehmen Weiterbildungsmaßnahmen seltener ein. Wenn sie diese allerdings ermöglichen, geben sie pro Person mehr dafür aus als mittlere und große Unternehmen. Die Infografikstrecke zeigt auf, wie und in welchem Umfang Weiterbildung in kleinen und mittleren Unternehmen genutzt wird.

Beide Seiten investieren in Weiterbildung

Weiterbildung ist sowohl für Unternehmen als auch für Beschäftigte vorteilhaft. Deshalb investieren beide viel Zeit in das Lernen. Denn die Weiterbildung erfolgt sowohl während der bezahlten Arbeitszeit als auch in der Freizeit. KMU profitieren dann von einem besonders hohen Freizeiteinsatz ihrer Beschäftigten, wenn die Weiterbildung fest in der Unternehmenskultur verankert ist. Lesen Sie in den Infografiken zudem, wie Unternehmen selbst initiierte Weiterbildung von Beschäftigten unterstützen.

Mehr zu diesem Thema auf KOFA.de:

Weiterbildungsanbieter

Bei Weiterbildungsträgern können Sie mit qualifizierten und motivierten Fachkräften in Kontakt treten. mehr

Grundbildung für An- und Ungelernte

Mit der passenden Weiterbildung qualifizieren Sie Geringqualifizierte für den flexibleren Einsatz in Ihrem Unternehmen. mehr

Meister Techniker Fortbildung

Berufliche Weiterbildung lohnt sich. Ermöglichen Sie Fortbildungen zum Techniker, Meister oder Industriemeister. mehr

Praxisbeispiel: Stipendienprogramm für Studierende – KOFA

Stipendien bieten eine gute Gelegenheit Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Wie das funktionieren kann, zeigt die Diamant Software GmbH. mehr

Praxisbeispiel: berufsbegleitendes Studium für Fachkräfte – KOFA

Hochqualifizierte Mitarbeiter mit hoher Bindung ans Unternehmen – das geht, weiß die IT-Firma SMF. Sie bietet ihren Mitarbeitern ein berufsbegleitendes Studium an. Die so Geförderten bleiben dem Unternehmen gerne treu. mehr

Praxisbeispiel: Digitalisierung im Malerfachbetrieb – KOFA

Malermeister Frank Oswald setzt konsequent auf digitale Prozesse. Der Erfolg gibt ihm Recht. Seit er seinen Betrieb auf digitales Arbeiten umgestellt hat, sei sein Gewinn massiv angestiegen. mehr

Fachkräfteengpässe in Unternehmen 1/2016

KOFA-Studie Fachkräfteengpässe in Unternehmen 1/2016 - Berufe mit Aufstiegsfortbildung: Zwischen Fachkräfteengpässen und Digitalisierung mehr

Qualifizierung für die digitale Zukunft

Bereits ein Drittel aller Unternehmen beschäftigt sich hierzulande intensiv mit dem Thema Digitalisierung und ist sich der großen Bedeutung des Internets für ihre Geschäftsaktivitäten bewusst. mehr

Fachkräfteengpässe in Deutschland

Interview mit Dr. Susanne Seyda, IW-Ökonomin im Institut der deutschen Wirtschaft Köln. mehr

"I made it" - Anca, Pflegekraft (Rumänien)

Fachwissen aus der ganzen Welt und deutsche Unternehmen – eine gelungene Mischung. Die Pflegekraft Anca aus Rumänien erzählt hier über Leben und Arbeiten in Deutschland, von ihren Erfahrungen und gibt Tipps für ein internationales Miteinander. mehr

An- und Ungelernte

Durch Weiterbildung von An- und Ungelernten können Sie einen Teil Ihres Fachkräftebedarfs sichern. Viele Betriebe gehen diesen Weg. mehr

Lebensphasenorientierte Personalpolitik

In der Studie "Lebensphasenorientierte Personalpolitik" erfahren Sie warum Personalmanagement für KMU wichtig ist. mehr

Personalpolitik für Ältere

Hier finden Sie Daten und Fakten wie Unternehmen, z.B. durch Investitionen in eine bessere Ausstattung der Arbeitsplätze, Fachkräfte binden. mehr

Feedback geben