Fachkräftesituation im Mittelstand

Kleine und mittlere Unternehmen sind besonders betroffen

Fachkräfteengpässe werden für den deutschen Mittelstand immer mehr zum Problem. Nahezu jedes zweite mittelständische Unternehmen sieht darin eine eher große bis sehr große Gefahr für die Entwicklung des eigenen Betriebes. Damit sind knappe Fachkräfte die meistgenannte unternehmerische Herausforderung aus Sicht des Mittelstandes – deutlich vor einer abflauenden Konjunktur oder geopolitischen Spannungen wie zum Beispiel Krieg.

Vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind bereits heute von Fachkräfteengpässen betroffen. Im Wettbewerb um qualifiziertes Personal sind sie im Vergleich zu Großunternehmen benachteiligt: Sie haben in der Regel sowohl weniger zeitliche und personelle Ressourcen für eine strategische Personalpolitik und sind seltener überregional bekannt.

Erfahren Sie in der Infografikstrecke weiteres zu den Herausforderungen des Mittelstandes sowie zu Zielgruppen bei denen kleine und mittlere Unternehmen die meisten Probleme haben.

Mehr zu diesem Thema auf KOFA.de:

Überregionale Rekrutierung

Suchen Sie Ihre Fachkräfte an den Orten, wo diese Stellen suchen. Überzeugen Sie sie mit besonderen Leistungen von einem Ortswechsel. mehr

Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen

Zugewanderte und Flüchtlingen bringen vielfältige Qualifikationen mit. Eine Anerkennung der ausländischen Abschlüsse hilft, diese Potenziale zu nutzen. mehr

Auszubildende

Hat sich Ihr Unternehmen entschieden, seinen Fachkräftenachwuchs selbst auszubilden, gilt es, geeignete Auszubildende zu finden und einzustellen. mehr

Ältere Bewerberinnen und Bewerber

Die Fahrion Engineering GmbH rekrutiert gezielt Ingenieurinnen und Ingenieure über 45 Jahre und kann so Fachkräfteengpässen erfolgreich entgegenwirken. mehr

„Kommt zu uns, wir haben Werkswohnungen“

In Freising herrscht Fachkräftemangel. Aber was bedeutet das für KMU? Eine Reportage aus einer Region, die wirtschaftlich boomt – und die genau deshalb den Fachkräftemangel so deutlich spürt. mehr

An- und Ungelernte weiterbilden

Mit Lernkonzepten kann ein Unternehmen drohende Fachkräftelücken auch ohne zusätzliche Stellenausschreibung schließen. mehr

Fachkräfteengpässe in Unternehmen 2/2014

KOFA-Studie Fachkräfteengpässe in Unternehmen 2/2014: Zahlreichen Unternehmen fällt es schwer, geeignete Auszubildende für ihre vakanten Stellen zu finden. mehr

Fachkräfteengpässe in Unternehmen 3/2015

KOFA-Studie Fachkräfteengpäss ein Unternehmen 3/2015: Der Ausbildungsmarkt für Engpassberufe. Erfahren Sie, wie der Ausbildungsmarkt in Ihrer Region und Ihren Ausbildungsberufen aussieht. mehr

Studie Regionale Fachkräftesituation und Mobilität

Die KOFA-Studie zeigt: Stellenbesetzungsprobleme sind in Deutschland mittlerweile ein flächendeckendes Problem. mehr

Fachkräfteengpässe in Deutschland

Interview mit Dr. Susanne Seyda, IW-Ökonomin im Institut der deutschen Wirtschaft Köln. mehr

Zuwanderung von Fachkräften

Zuwanderung von Fachkräften: Gibt es in Deutschland einen Fachkräftemangel? Kann Zuwanderung das Problem lindern? Erfahren Sie mehr im Interview. mehr

Der Arbeitsmarkt für Ingenieure

Der Arbeitsmarkt für Ingenieure: Gibt es in Deutschland genug Ingenieure? Wo und wie arbeiten ausgebildete Ingenieure? Das Interview gibt Antworten. mehr

Auswirkungen von Fachkräfteengpässen

Fachkräfteengpässe haben für Unternehmen gravierende Folgen. Die Wettbewerbsfähigkeit leidet über kurz oder lang. mehr

Fachkräftesicherung und Rekrutierung von morgen

Der dritten Stopp im Rahmen der bundesweiten Veranstaltungsreihe des KOFA mit dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) wurde am 19. November in Oldenburg eingelegt. Neben regionalen Auswertungen zur Fachkräftesituation in Niedersachsen erhielten die Teilnehmer der Veranstaltung diverse Handlungsansätze für die Rekrutierungspraxis. mehr

Feedback geben