Unternehmen positionieren

Wie andere Unternehmen sich attraktiv, weltoffen und vielfältig positionieren

Für kleine und mittlere Unternehmen lohnt es sich besonders, dem eigenen Profil Kontur zu verleihen und sich so positiv von der Konkurrenz abzuheben. Sie überzeugen beispielsweise durch Diversity-Maßnahmen oder Willkommenskultur und bauen ihre eigene Arbeitgebermarke auf, um Fach- und Nachwuchskräfte von Ihrem Unternehmen zu überzeugen.


Praxisbeispiel: Employer Branding in der Kurt Müller GmbH

Wie steigern wir unsere Attraktivität als Arbeitgeber (Employer Branding)? – Mit dieser Frage hat sich die Kurt Müller GmbH beschäftigt. Das Unternehmen nutzte dabei auch die Angebote des KOFA. mehr

Praxisbeispiel: Was tun, wenn der Chef ausfällt?

Roman Gottschalk ist „Moderator für Betriebsnachfolge“ bei der Handwerkskammer Ulm. Durchschnittlich einmal im Monat rückt er zur „Notfallhilfe“ aus. mehr

Praxisbeispiel: Diversity-Management bei Futtermittelhersteller – KOFA

Diversity-Management als Strategie zur Fachkräftesicherung. Ralf Sieverding ist überzeugt: "Wer den Fachkräftemangel ausgleichen will, sollte auch Gruppen in den Blick nehmen, die es auf dem Arbeitsmarkt bislang nicht so leicht haben." mehr

Praxisbeispiel: Digitalisierung im Handwerk – KOFA

Digitalisierung und Handwerk – passt das zusammen? Die Tischlerei Kasper zeigt, dass das geht. Lassen Sie sich inspirieren, wie Digitalisierung auch Ihr Unternehmen weiterbringen kann. mehr

Praxisbeispiel: Unternehmensnachfolge – KOFA

Für Geschäftsführerin Rantje Jans aus Eutin steht das Thema Unternehmensnachfolge ganz Oben auf der Agenda. Dabei möchte Sie erst in zehn Jahren in den Ruhestand gehen. Sie ist überzeugt: Eine erfolgreiche Übergabe braucht Zeit. mehr

Praxisbeispiel: Diversity-Management in Bäckereibetrieb – KOFA

Die Bäckerei Newzella setzt auf Vielfalt in der Personalstruktur. Die Förderung ganz unterschiedlicher Mitarbeiter macht sich im Unternehmen bezahlt. mehr

Praxisbeispiel: Employer-Branding bei Carcoustics – KOFA

„Wir machen viele tolle Sachen, aber zu wenige wissen das.“ Der Automobilzulieferer Carcoustics hat beschlossen, eine Arbeitgebermarke zu entwickeln. mehr

Praxisbeispiel: Diversity-Management als Basis für Innovation - KOFA

Personelle Vielfalt erhöht die Attraktivität als Arbeitgeber. Bei der Pumacy Technologies AG arbeitet eine vielfältige Belegschaft erfolgreich zusammen. mehr

Praxisbeispiel: Interne Kommunikation als Erfolgsfaktor – KOFA

Wer Bescheid weiß, kann das Unternehmen vertreten: Bei der conplement AG treten Beschäftigten als Unternehmensbotschafter bei Firmenkunden auf. mehr

Praxisbeispiel: Vielfalt als Unternehmenskultur – KOFA

Diversity Managment erhöht die Chancen im Wettbewerb um Fachkräfte. Wie das funktionieren kann zeigt die Teckentrup GmbH & Co. KG.. mehr

Praxisbeispiel: Willkommenskultur im Chemieunternehmen – KOFA

Die Einstellung internationaler Fachkräfte bietet viele Chancen. Die DELO GmbH & Co. KGaA setzt auf kulturelle Vielfalt. mehr

Praxisbeispiel: Kulturelle Vielfalt beim Ingenieurdienstleister – KOFA

Die AVL Software and Functions GmbH rekrutiert und beschäftigt Fachkräfte aus 20 Nationen. Das Unternehmen setzt auf Internationalität und kulturelle Vielfalt. mehr

Feedback geben